Stadt Günzburg stellt kurzfristige Hilfen für Familien und Unternehmen bereit

Aufgrund der Corona-Pandemie sowie des ausgerufenen Katastrophenfalls mit ihren Folgen stellt die Stadtverwaltung Günzburg kurzfristige Hilfen für Familien und Unternehmen bereit. Gebühren werden ausgesetzt oder sogar rückerstattet.gunzburg-2705721_1280 Stadt Günzburg stellt kurzfristige Hilfen für Familien und Unternehmen bereit Campus Günzburg Landkreis News Wirtschaft Corona Erstattung Günzburg Jauernig Kindergarten Kita Steuern | Presse Augsburg

Kindergarten- und Kindertagesstättengebühren werden ausgesetzt

Auf Initiative des Oberbürgermeisters Gerhard Jauernig werden im gesamten Stadtgebiet keine Abbuchungen von Kindergarten- oder Kindertagesstättengebühren für den April vorgenommen. Das gilt sowohl für die städtischen Einrichtungen, als auch für die Einrichtungen der kirchlichen oder freien Träger. Damit, so Oberbürgermeister Jauernig, möchte man kurzfristig reagieren und in der jetzigen Situation Familien etwas mehr Budget geben.

mehr zum Thema: Stadt Neu-Ulm erstattet Betreuungsgebühren

Gewerbesteuerzahlungen sowie Kanal- und Wassergebühren werden auf Antrag gestundet

Oberbürgermeister Gerhard Jauernig hat entschieden, den Unternehmen in Günzburg, insbesondere dem stark vertretenen Einzelhandel, die Gewerbesteuer unbürokratisch auf Antrag befristet zu stunden. „So sorgen wir kurzfristig für mehr Liquidität in unseren Wirtschaftsbetrieben und entlasten im Rahmen unserer Möglichkeiten von finanziellen Folgen der Corona-Pandemie“, erklärt Oberbürgermeister Gerhard Jauernig und weiter: „Konkret unterstützt die Stadt Günzburg betroffene Unternehmen über vereinfachte und zinslose Stundungsmöglichkeiten für Steueransprüche“. Auch Herabsetzungsanträge für Steuervorauszahlungen werden unbürokratisch bearbeitet, um die Steuerzahlungen schnell an die veränderten Verhältnisse anzupassen. Ziel muss es sein, so Oberbürgermeister Jauernig, für örtliche Unternehmen, Händler und Selbstständige, Entlassungen zu vermeiden bzw. Arbeitsplätze zu sichern.

Unternehmen können den Antrag unter folgendem Link verwenden oder sich an die Finanzverwaltung der Stadt Günzburg, 08221/903-134, steuerverwaltung@rathaus.guenzburg.de wenden.

Ergänzend können die Kanal- sowie Wassergebühren bei den Stadtwerken Günzburg KU auf Antrag gestundet werden. Unternehmen wenden sich hierfür an info@stadtwerke-guenzburg.de. Darauf haben sich der Leiter der Stadtwerke Günzburg KU, Johann Stelzle und der Ausschussratsvorsitzende OB Gerhard Jauernig in einem Spitzengespräch geeinigt.