Corona setzt der Eishockeysaison ein Ende

Die Deutsche Eishockey Liga (DEL) sieht sich gezwungen, die aktuelle Saison mit sofortiger Wirkung vorzeitig zu beenden. Die anstehenden Playoffs können nicht mehr durchgeführt werden.20190124 Aev Deg 14

Grund dafür sind die Verbote diverser Bundesländer, Großveranstaltungen wie Spiele der DEL mit mehr als 1.000 Zuschauern stattfinden zu lassen. Die DEL folgt damit auch den offiziellen Empfehlungen von Bundeskanzlerin Angela Merkel sowie Gesundheitsminister Jens Spahn, die nun in den behördlichen Verboten umgesetzt wurden.

„Dass wir die Entscheidung so treffen müssen, tut uns für alle Clubs, Partner und insbesondere Fans in ganz Deutschland unheimlich leid. Wir haben aber angesichts der aktuellen Entwicklungen die Pflicht, verantwortungsvoll mit der Situation umzugehen. Wir als DEL stellen die Gesundheit von unseren Fans, Spielern und Mitarbeitern in den Fokus“, so Gernot Tripcke, Geschäftsführer der DEL.

Aufgrund der vorzeitigen Beendigung der Saison gibt es in diesem Jahr keinen Deutschen Meister. Als Hauptrundensieger vertritt der EHC Red Bull München gemeinsam mit den Adlern Mannheim, den Straubing Tigers und den Eisbären Berlin die DEL in der Champions Hockey League (CHL 2020-21).

Allen Dauerkartenbesitzer, die ihre persönliche Reservierung für Spiel 2 der 1. Playoff-Runde bereits gebucht haben sowie allen Einzelkartenkäufern wird der Kaufbetrag selbstverständlich zurückerstattet. Bezüglich der genauen Modalitäten informieren die Panther in den kommenden Tagen ausführlich. Der 1878 SHOP hat vorübergehend geschlossen. 

Ticketinfo des ERC Ingolstadt


Dauerkarteninhaber, die die Playoff-Option gebucht haben, müssen selbst nicht aktiv werden. Vom ERC Ingolstadt werden keine Lastschriften eingezogen.
Inhaber von bereits gekauften Einzeltickets erhalten ihr Geld unter Vorlage des Originaltickets an der Vorverkaufsstelle zurück, an der sie die Tickets erworben haben. Tickets, die am Sonntag an der Tageskasse der Saturn-Arena gekauft wurden, können am Mittwoch und Donnerstag von 8 bis 13 sowie von 16 bis 18.30 Uhr und am Freitag von 8 bis 13 Uhr in der ERC-Geschäftsstelle (Bei der Arena 5) zurückgegeben werden. Tickets die im Fairplay Hockey Shop oder im SATURN am Westpark gekauft wurden, können dort ebenfalls ab morgen zurückgegeben werden.

An allen anderen Vorverkaufsstellen ist die Rückgabe aus technischen Gründen erst ab kommender Woche möglich. Wer online gebucht hat, wird von EVENTIM proaktiv kontaktiert. Über das genaue Prozedere, sowohl online als auch die anderen Vorverkaufsstellen betreffend, wird zeitnah informiert.

Auch DEL2 beendet Saison – Kein Meister, kein Absteiger

Die Deutsche Eishockey Liga 2 (DEL2) sieht sich gezwungen, die aktuelle Saison mit sofortiger Wirkung vorzeitig zu beenden. Die anstehende Endrunde entfällt. Der Grund dafür sind die Anordnungen mehrerer Bundesländer, Großveranstaltungen wie Spiele der DEL2 mit mehr als 1000 Teilnehmern zu untersagen. Die DEL2 folgt damit den offiziellen Empfehlungen von Bundeskanzlerin Angela Merkel sowie Gesundheitsminister Jens Spahn und reagiert zugleich auf die örtlichen Behörden und deren Entscheidungen.

René Rudorisch, Geschäftsführer der DEL2: „Gerade in Folge einer so spannenden und sportlich extrem ausgeglichenen Saison, wie wir sie in der Hauptrunde erleben durften, tut uns dieses vorzeitige Ende der Saison weh und wir bedauern dies für die gesamte DEL2-Familie. Allerdings gehen auch an uns behördliche Vorgaben und aktuelle Entwicklungen nicht vorüber. Natürlich haben wir gehofft, die Saison zu Ende zu spielen. Am Ende hat aber die Gesundheit aller Beteiligten und die Beachtung offizieller Anweisungen und Vorgaben oberste Priorität.“

Die Löwen Frankfurt stehen als Hauptrundensieger fest. Aufgrund der vorzeitigen Beendigung der Saison gibt es in diesem Jahr keinen Meister der DEL2 und auch keinen sportlichen Absteiger. Dies hat auch Auswirkungen auf die Oberliga. Ob es einen Aufsteiger aus der dritten Liga geben wird, ist noch nicht bekannt.

Am morgigen Mittwoch, 11. März findet um 10.30 Uhr eine Facebook-Live-Stellungnahme mit  DEL2-Geschäftsführer René Rudorisch auf der offiziellen DEL2-Facebook-Seite statt.