„Corona-Skeptiker“ Patrick Kügle gibt sein Mandat im Aichcher Stadtrat zurück

Paukenschlag im Aichacher Rathaus. Der zuletzt durch zahlreiche Aktionen gegen die laufenden Maßnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie bekannter gewordene Lokalpolitiker Patrick Kügle hat sein Mandat als Stadtrat in Aichach zurückgegeben.

2020-08-11-Wittelsbacher-40-von-40.jpeg.jpeg "Corona-Skeptiker" Patrick Kügle gibt sein Mandat im Aichcher Stadtrat zurück Aichach Friedberg News Newsletter Politik Aichach Corona-Skeptiker FDP | Presse Augsburg
Archivfoto: Wolfgang Czech

Patrick Kügle ist in Aichach eine lokale Persönlichkeit. Er saß in der Vergangenheit für die FDP im Kreistag von Aichach-Friedberg, hatte sich um ein Landtagsmandat beworben, war als OB-Kandidat 2020 eingeplant und bis heute Abend Stadtrat in der Kreisstadt. Der 42-Jährige erklärte nun öffentlich seinen Verzicht auf das Mandat und seinen Austritt bei den Freien Demokraten. Sein regulärer Nachrücker im Stadtrat ist Axel Kern.

Kügle ist Sprecher der „Corona-Skeptiker“

Kügle ist seit einiger Zeit als Sprecher der „Corona-Skeptiker Wittelsbacher Land“ aktiv und organisiert immer wieder Aktionen gegen die Maßnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie. Mitte Oktober hatte er mit einem Fackelmarsch durch Aichach für Schlagzeilen gesorgt. Besonders die Maskenpflicht für Schüler verurteilte Kügle immer wieder. Nachdem Gegner der Maskenpflicht Ende Oktober aus dem Sitzungssaal des Stadtrats verwiesen wurden, folgte Kügle ihnen. „Als ich mit den Eltern den Saal verließ, war diese Entscheidung (Anmerkung: sein Austritt) gefallen“, so Kügle in seiner heutigen Stellungnahme (liegt der Redaktion vor).

Die Reaktion einiger Stadtratsmitglieder auf „ordnungsgemäß angemeldete Umzüge“, wie den von seiner Gruppierung initiierten Lichtermarsch am Martinstag und die „Querdenker“-Demo in der Innenstadt am Samstag, hätten ihn in seiner Entscheidung bestärkt. Für die Aktion am kommenden Wochenende gelten er und seine Initiative als Unterstützer. 

FDP distanziert sich deutlich

Der FDP-Kreisverband geht unterdessen auf klare Distanz zu seinem bisherigen Mitglied. Der Kreisvorsitzende Karlheinz Faller betonte, dass Kügles Position im Zusammenhang mit dem Engagement bei den „Corona-Skeptikern Wittelsbacher Land“ und der Einsatz für die Demonstration am Samstag nicht der Position der FDP entspricht.