Landkreis Neu-Ulm | Corona-Testzentrum zieht um ins Winterquartier nach Weißenhorn

Das zentrale Corona-Testzentrum im Landkreis Neu-Ulm zieht um ins Winterquartier. Von Senden geht es jetzt nach Weißenhorn.Covid 5027031 1280

Ein letztes Mal wurden am Montag, 26. Oktober 2020, Abstriche in der Feuerwehrwache in Senden genommen. Ab Mittwoch, 28. Oktober, ist dann der ehemalige Feneberg-Supermarkt in der Kammerlander Straße 1 in Weißenhorn die Anlaufstelle. Der Umzug findet statt, weil die neue Station in Weißenhorn im Gegensatz zur bisherigen in Senden winterfest ist. Die Testpersonen werden nicht mehr – wie zuvor in Senden – im Auto sitzend beprobt, sondern im Trockenen zu Fuß durch die wettergeschützte Teststation geleitet.

Betreiber des Testzentrums bleibt das Landratsamt Neu-Ulm. Es setzt dabei die bewährte Zusammenarbeit mit Generalunternehmer Huber Group aus Mühlhausen fort. Die Öffnungszeiten des neuen Testzentrums bleiben die gleichen wie bisher: Montag 17 bis 20 Uhr; Mittwoch 16 bis 19 Uhr und Freitag 15 bis 18 Uhr.