Corona-Update für Augsburg und Schwaben 15.01.2021

Hier die aktuellen Zahlen zu Corona aus Augsburg und Schwaben.

Insgesamt sind aktuell in Schwaben 49.874 Menschen positiv auf Corona getestet worden  (+330). Das entspricht 139,51 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen. Insgesamt sind 1.056 Personen mit dem Virus im Regierungsbezirk verstorben (+21). Insgesamt wurden in Bayern von gestern auf heute  3.329 neue Fälle registriert,besonders sind neben Schwaben Oberbayern (+1.097) und Mittelfranken betroffen (+513). Der 7-Tages-Inzidenz-Wert für den Freistaat liegt bei 158,71 (Stand 15.01. 8 Uhr).

Die Kreise im Kurzüberblick

7-Tage-Inzidenz für Augsburg bei rund 136

Nachdem Landkreis Augsburg gestern Corona-Werte von 200,4 gemeldeten wurden liegt man heute wieder deutlich darunter.Aktuell sind 6999 bestätigte Fälle (ohne Todesfälle) des Coronavirus im Landkreis Augsburg bekannt (+50). In den letzten 7 Tagen wurde 390 Neuinfektionen festgestellt. Insgesamt sind 111 Todesfälle in Verbindung mit Covid-19 zu beklagen. Die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 153,9 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner. Gestern lag dieser Wert noch bei 200,4.

Die 7-Tage-Inzidenz des Landkreises Aichach-Friedberg liegt aktuell bei 86,9 (RKI; gestern 100,3). Positiv Getestete in den letzten sieben Tagen (09. – 15.01.21): 94; davon Aichach: 25, Friedberg: 25, Kissing: 8, Mering: 9.Insgesamt bislang positiv getestete Personen seit Anfang März: 3 120.Verstorbene an oder mit COVID-19 seit März: 66; HINWEIS: Die fünf seit gestern zusätzlich als verstorben Gemeldeten sind keine aktuellen Todesfälle, sondern weitere Nachträge aus der Zeit der Software-Umstellung über die Weihnachtsferien. Davon Bewohner aus aktuell betroffenen Einrichtungen: Haus an der Paar Aichach 9.  | Kliniken an der Paar: 16 positiv getestete Patienten sind stationär, davon fünf auf der Intensivstation, vier davon werden beatmet.

Stand heute  haben wir im Landkreis Günzburg 3.944 bestätigte Corona-Infektionen zu verzeichnen (+21). An bzw. mit der Corona-Infektion verstorben sind im Landkreis 76 Personen. Die 7-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner beträgt für den Landkreis heute 106,28

Die 7-Tage-Inzidenz für den Landkreis Neu-Ulm liegt bei 101,6. Insgesamt sind 4.199 bestätigte Fälle gemeldet (+18 ). Aktuell bestätigte Fälle in Quarantäne: 251. 79  Personen als verstorben gemeldet (+2).

Der Landkreis Dillingen/Donau hat 2.225 positiv getestete Personen (+14) und 91Tote gemeldet. Die 7-Tage-Inzidenz beträgt 149,13

Im Donau-Ries wurden 3.244 Erkrankte (+32) und 88mit dem Virus verstorbene Menschen registriert (+2). Die 7-Tage-Inzidenz beträgt 206,30

Im Ostallgäu wurden Corona-Fälle 3.489 (+9) und 84 Tote gemeldet. In Kaufbeuren sind 1317 positive Tests bestätigt (+7), 43 Menschen mit Covid-19 sind verstorben. Die 7-Tage-Inzidenz beträgt im Ostallgäu 106,25 und in Kaufbeuren 175,68

Die Zahl der aktuell nachgewiesen infizierten Personen im Bereich Oberallgäu und Kempten beläuft sich auf insgesamt 756 Personen (OA 506 / KE 250).­­ Seit Anfang März 2020 wurden insgesamt  4531 (OA 2983 / KE 1548) Fälle positiv getestet. 
75 Personen sind verstorben (OA 45 / KE 30). Die 7-Tages-Inzidenz lt. LGL liegt für den Landkreis Oberallgäu bei 124 und für die Stadt Kempten bei 120.

Insgesamt wurden seit Mitte März 3.330 Unterallgäuer positiv getestet (+57). 68 von ihnen sind leider verstorben (+2). Die Sieben-Tage-Inzidenz, also die Zahl der Neuinfektionen innerhalb einer Woche bezogen auf 100.000 Einwohner, liegt aktuell bei 232,56

In Memmingen wurden bisher 1.013 Covid-19-Fälle bestätigt (+11), 14  Patienten sind verstorben. Die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 113,38 (Auf SarsCoV-2 positiv Getestete pro 100.000 Einwohner in den vergangenen 7 Tagen).

Der Landkreis Lindau hat weiterhin 1.975 positiv getestete Personen (+10) und 40Tote gemeldet (+1).Die 7-Tage-Inzidenz beträgt 129,30

Anmerkung der Redaktion: Immer wieder erreichen uns Anfragen bezüglich Abweichungen zwischen den Quellen. Wir haben hierzu folgende Antwort aus dem Gesundheitsamt Augsburg erhalten: „…die Corona-Fallzahlen stimmen zwischen den Angaben der Stadt Augsburg und der LGL aufgrund verzögerter Übermittlungen der Meldesoftware nicht überein.

Redaktion: Zudem bestehen Unterschiede in den Veröffentlichungszeitpunkten: RKI 0 Uhr, LGL 8 Uhr, Kommune untertags