Corona-Zahlen in Berlin steigen – Grenzwert fast erreicht

Die Zahl der Corona-Neuinfektionen in Berlin klettert weiter und liegt nur noch knapp unter dem kritischen Schwellenwert. Zuletzt wurden rund 47 Neuinfektionen pro 100 000 Einwohnern in den letzten sieben Tagen gemeldet. Ab 50 gilt eine Region als Risikogebiet.

Nach Einschätzung eines Berliner Amtsarztes dauert es derzeit oft mehr als 48 Stunden, bis das Ergebnis eines Corona-Tests vorliegt. Ein Grund ist die hohe Auslastung der Testkapazitäten. Wie hier im Berliner Bezirk Neukölln stehen Menschen teilweise in langen Schlangen für einen Corona-Test an. Der Bezirk gilt derzeit mit einem Wert von über 95 Neuinfektionen als absoluter Hotspot.

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn nannte den bundesweiten Anstieg der Corona-Fallzahlen besorgniserregend. Er rief deshalb zu Wachsamkeit und raschem Gegensteuern vor Ort auf, um die Lage im Griff zu behalten.