Corona-Zahlen sinken – Ab Dienstag Click & Meet im Oberallgäu

Am heutigen Sonntag, 02.05.2021, hat der Landkreis Oberallgäu an fünf aufeinander folgenden Tagen den 7-Tage-Inzidenzwert von 150 unterschritten. Damit ist ab dem kommenden Dienstag Click & Meet im Einzelhandel möglich.

Sonthofen 899292 1280
Sonthofen | Symbol-Bild von CMS-Muh auf Pixabay

Aufgrund sinkender Infektionszahlen ist es ab kommendem Dienstag, 04.05.2021, im Landkreis Oberallgäu möglich, dass Ladengeschäfte nach vorheriger Terminbuchung geöffnet werden dürfen. Voraussetzung für das sogenannte Click & Meet  ist, dass die Kundinnen und Kunden über ein vor höchstens 24 Stunden vorgenommenes negatives Testergebnis in Bezug auf das Coronavirus verfügen. Sollten Kundinnen und Kunden eine seit 15 Tagen vollständige Impfung gegen COVID-19 mit einem in der Europäischen Union zugelassenen Impfstoff nachweisen können, entfällt die Testpflicht. Kinder bis zum sechsten Geburtstag sind vom Erfordernis eines Testnachweises ausgenommen. Die maximale Anzahl von gleichzeitig anwesenden Kundinnen und Kunden ist auf einen je 20 m² für die ersten 800 m² Verkaufsfläche begrenzt. Für den 800 m² übersteigenden Teil der Verkaufsfläche kann zusätzlich eine Kundin bzw. ein Kunde je 40 m² zugelassen werden.

Corona-Inzidenz seit fünf Tagen unter 150 – Veränderte Maßnahmen in Kaufbeuren

Die Regelungen, die an eine 7-Tage-Inzidenz von über 100 anknüpfen gelten dagegen weiterhin. Erst bei Unterschreiten des maßgeblichen Wertes von 100 an fünf aufeinander folgenden Tagen sind weitere Lockerungen möglich. Dies gilt insbesondere für die nächtliche Ausgangssperre von 22 bis 5 Uhr, die Schließung von Kultur- und Freizeiteinrichtungen, die Kontaktbeschränkungen, die Regelungen für die Hotellerie und Gastronomie sowie die Schließung der Schulen. Sobald die maßgeblichen Werte Über- bzw. unterschritten werden, wird das Landratsamt dies unverzüglich bekannt machen.

Nähere Informationen sowie eine grafische Darstellung der geltenden Regelungen unter www.oberallgaeu.org.