Coronavirus: Baerbock will staatliche Hilfe für Unternehmen

Angesichts der raschen Ausbreitung des Coronavirus hat Grünen-Chefin Annalena Baerbock staatliche Wirtschaftshilfen gefordert. „Unternehmen zum Beispiel aus der Logistik- und Exportwirtschaft, die besonders von Corona besonders betroffen sind, sollten im Fall der Fälle staatliche Hilfe bekommen“, sagte Baerbock den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. „Das sollte eine ganz gezielte Unterstützung sein, damit Arbeitsplätze nicht verloren gehen.“

coronavirus-baerbock-will-staatliche-hilfe-fuer-unternehmen Coronavirus: Baerbock will staatliche Hilfe für Unternehmen Politik & Wirtschaft Überregionale Schlagzeilen Arbeit Arbeitsplätze Betrieb Bundesagentur für Arbeit Bundesregierung Corona Coronavirus Exportwirtschaft Fachkräfte Hilfe Krise Kurzarbeitergeld Panik Überbrücken Unternehmen verloren Wirtschaftshilfen | Presse AugsburgAnnalena Baerbock, über dts Nachrichtenagentur

Zudem habe die Bundesagentur für Arbeit mir dem Kurzarbeitergeld „ein gutes Instrument in der Hand, damit Firmen eine Krise überbrücken und Fachkräfte im Betrieb halten können“. Die Grünen-Chefin lobte zugleich das bisherige Krisenmanagement der Bundesregierung als „sehr verhältnismäßig“. Neben den notwendigen medizinischen und hygienischen Sicherheitsvorkehrungen müsse jetzt alles dafür getan werden, „dass keine Panik ausbricht“.