Coronavirus in China: Wuhan soll für Autoverkehr abgeriegelt werden

Die zentralchinesische Millionenstadt Wuhan soll wegen des Ausbruchs des Coronavirus mit der Bezeichnung 2019-nCoV für den Autoverkehr abgeriegelt worden. Die Zufahrt in die Stadt werde nur autorisierten Fahrzeugen, die Versorgungsgüter und andere Hilfsmittel liefern, auch nach Mitternacht gewährt, berichten chinesische Staatsmedien. Zuvor waren die Zufahrtsstraßen in die Stadt bereits für den öffentlichen Personenverkehr gesperrt worden.

coronavirus-in-china-wuhan-soll-fuer-autoverkehr-abgeriegelt-werden Coronavirus in China: Wuhan soll für Autoverkehr abgeriegelt werden Politik & Wirtschaft Überregionale Schlagzeilen 1 Ausland China Es Europa Flüge frankreich gesperrt Japan Krankenhaus Paris Stadt Südkorea Thailand USA Virus Zahlen | Presse AugsburgPolizisten in China, über dts Nachrichtenagentur

Zudem wurden Flüge und Zugverbindungen von Wuhan in andere Landesteile gestrichen. Damit soll die Ausbreitung des Coronavirus in andere Landesregionen verhindert werden. Die Zahl der Todesfälle durch das neue Coronavirus 2019-nCoV ist inzwischen auf 41 angestiegen.

Die Zahl der Infizierten betrage nun 1.096, teilten die chinesischen Behörden am Samstag mit. Experten befürchten, dass die tatsächlichen Zahlen weitaus höher liegen könnten. Das ließe sich schon aus den an Flughäfen im Ausland registrierten Fällen hochrechnen, hieß es. Auch in Europa wurden am Freitag die ersten Fälle nachgewiesen.

In Frankreich sei das Virus bei drei Patienten positiv getestet, teilten die Behörden mit. Ein Patient sei in Bordeaux, zwei weitere in Paris im Krankenhaus. Auch in Singapur, Vietnam, Südkorea, Thailand, Taiwan, Japan, Nepal und den USA waren Infizierte nach der Einreise aufgegriffen worden, allesamt aus China kommend.