Da Studien bestätigt haben, dass mit SARS-CoV-2 infizierte Personen das Virus im Stuhl ausscheiden, hat die TU München als diagnostisches Instrument in der Pandemiebekämpfung das sogenannte Abwassermonitoring entwickelt.Virus G9F3Cf580B 1280

Durch dieses können auch Personen erfasst werden, die asymptomatische COVID-19-Verläufe zeigen oder die wegen fehlender offizieller Testung nicht registriert werden. Die im Abwasser gemessenen Werte bilden das Infektionsgeschehen objektiv ab und sind als zusätzliche Information zu verstehen.

Das im Zuge der Forschungsarbeit für Königsbrunn und Teile von Stadtbergen entwickelte Dashboard ist ab sofort öffentlich unter www.landkreis-augsburg.de/abwassermonitoring einsehbar.