Covid-19 in Augsburg – 7-Tages-Inzidenz bei über 327

Die Stadt Augsburg meldet 56 neue Covid-19-Fälle. In den vergangenen sieben Tagen wurden 975 Neuinfektionen im Stadtgebiet gemeldet. Das entspricht etwa 327,2 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen.

1787C8A4 Efad 4A61 B684 42Ad05E62E6D
Foto: Dominik Mesch

Fälle werden Meldedaten zugeordnet

Die 56 Neuinfektionen beinhalten 33 Fälle mit Meldedatum Sonntag, 8. November, sowie – als Nachtrag – 22 Fälle, die bereits am 7. November beim Gesundheitsamt eingegangen sind, und einen Fall, der bereits am 6. November eingegangen ist. In Abstimmung mit dem Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) werden diese Fälle wie bayernweit üblich rückwirkend den jeweiligen Meldedaten zugeordnet. An den Wochenendtagen wir allgemein weniger getestet. Ein Anstieg der Kennzahlen in den kommenden Tagen wäre nichts ungewöhnliches.

Zusätzliche Ermittlungen erforderlich

„Bei den hohen Infektionszahlen in Augsburg konnte das Gesundheitsamt vergangene Woche nicht jede eingegangene Meldung tagesaktuell ins Melde-System übertragen. Das betrifft insbesondere Fälle, die erst spät eingegangen sind oder bei denen zusätzliche Ermittlungen erforderlich waren“, erklärt Dr. Thomas Wibmer, stellvertretender Leiter des Gesundheitsamtes. „Um das tatsächliche Infektionsgeschehen abzubilden, wird jeder Fall auch rückwirkend immer dem Meldedatum zugeordnet – also dem Tag, an dem das Gesundheitsamt über das positive Testergebnis in Kenntnis gesetzt wurde“, so Dr. Wibmer.