Am kommenden Montag ist es soweit, die Regierung von Schwaben wird den sogenannten Planfeststellungsbeschluss für die Linie 3 an die Projektbeteiligten übergeben. Die Straßenbahn von Haunstetten nach Königsbrunn kann nun gebaut werden.

2015-12-03-Linie-3-–-04 „D Strossabo kommt“ | Straßenbahnverbindung Augsburg-Königsbrunn ist genehmigt Augsburg Stadt Augsburg-Stadt Landkreis Landkreis Augsburg News Newsletter Wirtschaft Augsburg Königsbrunn Stadtwerke Augsburg Straßenbahn swa Tram | Presse Augsburg
Foto: Wolfgang Czech

Augsburg und Königsbrunn rücken enger zusammen. Die Straßenbahnlinie 3 soll über die Augsburger Stadtgrenze hinaus um 4,6 Kilometer bis ins Zentrum der Nachbarstadt Königsbrunn verlängert werden. Darauf hatten sich der Augsburger Oberbürgermeister Dr. Kurt Gribl, Königsbrunns Erster Bürgermeister Franz Feigl, der Augsburger Landrat Martin Sailer und Stadtwerke-Geschäftsführer Dr. Walter Casazza bereits im Dezember 2015 verständigt. Damit wird auch die größte Stadt im Landkreis an die Schiene angebunden sein.

2015-12-03-Linie-3-–-21 „D Strossabo kommt“ | Straßenbahnverbindung Augsburg-Königsbrunn ist genehmigt Augsburg Stadt Augsburg-Stadt Landkreis Landkreis Augsburg News Newsletter Wirtschaft Augsburg Königsbrunn Stadtwerke Augsburg Straßenbahn swa Tram | Presse Augsburg
Königsbrunns Bürgermeister Franz Feigl, Landrat Martin Sailer, Augsburgs OB Kurt Gribl und Walter Casazza (swa) freuten sich über die Einigung. | Foto: Wolfgang Czech

Doch vor dem Bau liegt die Genehmigung. Die Regierung von Schwaben als feststellende Behörde benötigte bis jetzt, um den sogenannten Planfeststellungsbeschluss zu erstellen. Es gab 90 Beschwerden gegen das Bauprojekt. Die Trasse für die Verlängerung ist aber bereits seit Jahrzehnten vorgesehen, die Gleise an der Endhaltestelle Haunstetten West liegen bereit und der neue zentrale Omnibusbahnhof in Königsbrunn ist dafür vorbereitet.

Jetzt liegt die Genehmigung zum Bau vor. „D Strossabo kommt.“ Am kommenden Montag wird nun der Planfeststellungsbeschluss offiziell übergeben werden, dann werden auch Details zum Bau bekannt gegeben werden.