Ein Augsburger Fußballer für die bekannte ZDF-Torwand – Das Voting läuft

Jeder Sportfreund kennt sie, doch nur wenige haben die Möglichkeit sie jemals persönlich aus der Nähe zu sehen: Die Torwand im legendären ZDF-Sportstudio. Nun hat ein junger Fußballer aus Augsburg vielleicht die Möglichkeit dazu. Ein entsprechendes Voting läuft bis morgen 9 Uhr.

13184685_10206191693818162_1286000109_o Ein Augsburger Fußballer für die bekannte ZDF-Torwand - Das Voting läuft News Sport Das aktuelle Sportstudio DJK Göggingen Lennart Wagner ZDF | Presse Augsburg
Hammer-Lenni in Aktion! | Foto: DJK Göggingen

Samstag später Abend. Das Zweite Deutsche Fernsehen (ZDF) präsentiert im „Aktuellen Sportstudio“ die Spiele der Fußballbundesliga und weiteren Spitzensport einem Millionenpublikum. Doch am Ende der Sendung schlägt die Stunde der Amateure und Freizeitsportler. An der legendären Torwand hat je Sendung ein Teilnehmer die Möglichkeit einen der Profisportler bei einem Duell mit je sechs Schüssen (drei unten, drei oben) herauszufordern. Für viele Amateurkicker ist dies ein Traum, der sich wohl nie erfüllen wird. Für Lennart Wagner vom Augsburger Stadtteilverein DJK Göggingen ist dies anders. Der 20 jährige gebürtige Bamberger hat gegen den SV Reinhartshausen im Spiel der A-Klasse Augsburg Süd ein absolutes Traumtor erzielt. Mit einem Freistoßkracher in den Torwinkel gelang ihm eine „sehenswerte Bude“. Er hatte Glück, sein Tor wurde auf Video aufgenommen und beim ZDF eingereicht. Auch dort fand der Treffer Gefallen. Bis morgen Vormittag 9 Uhr läuft ein Onlinevoting, in dem sich Lennart Wagners Tor gegen zwei andere durchsetzen muss, dann wird der Traum vom Duell an der Torwand am 14. Mai für ihn Wirklichkeit.

13148355_10206191693458153_813324192_o Ein Augsburger Fußballer für die bekannte ZDF-Torwand - Das Voting läuft News Sport Das aktuelle Sportstudio DJK Göggingen Lennart Wagner ZDF | Presse Augsburg
Zweikampfmaschine Wagner im Duell mit dem SV Bergheim. | Foto: DJK Göggingen

Erst vor der Saison kam der Oberfranke wegen des Studiums nach Augsburg. Weil er auch in seinem neuen Wohnort Fußballspielen wollte, hatte er sich der DJK Göggingen angeschlossen. Das Team von der Wertach hat die „Zweikampfmaschine“ dann mit Kusshand aufgenommen und die Entscheidung keine Sekunde bereut. Auch dank seiner guten Leistungen ist es es der Mannschaft in dieser Spielzeit bereits vier Spieltage vor dem Saisonende gelungen den Aufstieg in die Kreisklasse klar zu machen. Mit dem Auftritt beim ZDF-Sportstudio könnte Wagner seine Saison noch krönen.

Auch in seinem Verein freut man sich mit „Lenni“ über die Nominierung. „Er hat in der Mannschaft den brutalsten Schuss, platziert aber auch immer mit Gewalt dahinter. Es könnte gut sein, dass er in Mainz das Sportstudio kaputt schießt.“, so DJK-Teammanager Sebastian Thiel mit einem Schmunzeln.

Hier geht es zum Voting