Das Festprogramm zum Augsburger Friedensfest

Es wird wieder ein anderes Augsburger Friedensfest, als man es gewohnt ist, den Verantwortlichen ist aber dennoch ein buntes Programm gelungen.

21 08 04 Augsburger T © Anette Zoepf
Friedenstaube Gebäck (Aufnahme vom Friedenspicknick 2020) © Anette

Zöpf

7. August, 19.00 Uhr Annahof: Multireligiöses Friedensgebet

Am Vorabend des Hohen Friedensfestes lädt der Runde Tisch der Religionen mit dem monatlichen Friedensgebet »punkt7« ein zum multireligiösen Friedensgebet.Den Vertreterinnen und Vertretern jüdischen, christlichen, muslimischen, alevitischen, ezidischen und buddhistischen Glaubens in Augsburg ist der Wunsch nach Frieden gemeinsam. Gemeinsam setzen sie sich ein gegen Unterdrückung und Verfolgung. Religion darf nicht Vorwand sein für Ungerechtigkeit und Gewalt. Als Angehörige verschiedener Religionen wollen sie im gegenseitigen Kennenlernen werden. Im multireligiösen Gebet soll die Hoffnung auf Frieden in unserer Stadt und weltweit Gestalt gewinnen. Die musikalische Umrahmung erfolgt durch buddhistische Sutren.

Veranstalter: Runder Tisch der Religionen und punkt 7 in Kooperation mit dem Friedensbüro.

Hohes Friedensfest, Sonntag, 8. August

• 10:00 Festgottesdienst in St. Anna
• Festpredigt: Spiritual Prof. Dr. Josef Freitag, emeritierter Professor für
Dogmatik und Ökumenische Theologie (Kath.-Theol. Fakultät der Universität
Erfurt) und Spiritual des Seminars St. Lambert (Lantershofen)
• 10:00 Ökumenischer Familiengottesdienst in der katholischen Basilika St. Ulrich
• 11:30 Friedensgrüße im Annahof: Grußworte und Ansprache: Eva Weber, Oberbürgermeisterin der Stadt Augsburg, Friedensgrüße der Religionsgemeinschaften – Mitglieder des Runden Tischs der Religionen
• 20:00 Festkonzert in St. Anna mit Werken von Johann Sebastian Bach

Den ganzen Tag: Friedenspicknicks (analog zu 2020): alle Bürgerinnen und Bürger Augsburgs und auch außerhalb der Stadt sind eingeladen, selbständig Friedenspicknicks durchzuführen. Eindrücke davon kann man wieder mit #friedenteilen oder @friedensstadt.augsburg in den Sozialen Medien teilen und über die „Social Wall“ unter www.augsburg.de/friedenteilen miterleben.
Friedenstafeln: Die Stadt organisiert dieses Jahr keine eigenen Friedenstafeln. In den Stadtteilen haben sich aber einzelne Initiativen gebildet, um „Friedenstafeln“ zu feiern. Von 11:00- 18:00 Uhr laden der Runde Tisch Soziales und das Quartiersmanagement Oberhausen zum Nachbarschaftsfest am Friedensplatz in Augsburg-Oberhausen ein.

Abholstellen für gebackene Friedenstauben (solange Vorrat reicht) sind:

• Innenstadt: Rathausplatz, ab 12 Uhr
• Jakobervorstadt: St. Jakob am Brunnen, ab 11 Uhr
• Göggingen, Große Liegewiese im Wittelsbacher-Park, ab 12 Uhr
• Lechhausen: Flößerpark an der Lechbrücke, ab 12 Uhr
• Siebentischwald Grillwiese, ab 12 Uhr

Infos auch im digitalen Programm unter www.friedensstadtaugsburg.de/terminkalender im Programmpunkt „Friedenspicknicks“.
Weitere Informationen und aktuelle Infos unter www.friedensstadt-augsburg.de.