Am Donnerstag, 8. Dezember, wurden 18 Retter und Helferdes Augsburger Roten Kreuzes von Oberbürgermeisterin Eva Weber mit dem staatlichen Ehrenzeichen ausgezeichnet. Sechs BRK-Ehrenamtliche erhielten die Ehrennadel des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) für 50 bzw. 60 Jahre ehrenamtliches Engagement. Außerdem wurde einmal das staatliche Ehrenzeichen für besondere Ehrenamtsverdienste verliehen. Die Arbeitsgemeinschaft Augsburger Hilfsorganisationen (ARGE) würdigte „herausragendes Engagement um das Ehrenamt in Hilfsorganisationen“ mit dem Ehrenpreis „AUXILIA Augustana“ für Ex-OB Dr. Kurt Gribl und dem gleichnamigen Sonderpreis für Günter Gsottberger (posthum).

705 Jahre Ehrenamt bei der Wasserwacht, den Sanitätsbereitschaften, der Sozialarbeit und im Rettungsdienst, in der Mittelbeschaffung und vielen weiteren Bereichen kamen im kleinen Fürstenzimmer des Augsburger Rathauses allein von BRK-Seite zusammen. Gemeinsam mit den weiteren Geehrten und den Gästen dürften es weit über 1.000 Jahre gewesen sein.  Beeindruckende Lebensgeschichten, die vom uneigennützigen Helfen auch und gerade in Krisenzeiten geprägt sind. „Sie sind das Herz der Stadtfamilie und halten unsere Gesellschaft im Kern zusammen“, sagte die Oberbürgermeisterin, die auch Vorsitzende des BRK Augsburg-Stadt ist, in ihrer Laudatio.

Ohne das Ehrenamt wäre vieles nicht möglich, das für uns selbstverständlich ist: Krankentransport, Rettungsdienst, Sicherheit im Freibad, am Berg, auf dem Plärrer, bei FCA- und AEV-Spielen, um nur einige Beispiele zu nennen. Kaum ein Ereignis hat so öffentlichkeitswirksam die Bedeutung des freiwilligen Engagements gezeigt, wie der Fund der Weltkriegsbombe in Augsburg vor sechs Jahren. Eine der größten Evakuierungsaktionen der deutschen Nachkriegsgeschichte über die Weihnachtstage konnte nur durch den Einsatz unzähliger Ehrenamtlicher gelingen – und dank des einzigartigen Miteinanders der Augsburger Hilfsorganisationen in der 2008 gegründeten ARGE. Der scheidende Geschäftsführer des BRK- Augsburg-Stadt, Michael Gebler, betonte in seiner Laudatio für Dr. Kurt Gribl, der den Ehrenpreis „AUXILIA Augustana“ der ARGE erhielt, die wichtigen Impulse des ehemaligen Oberbürgermeisters für den Katastrophenschutz und das Ehrenamt. An die erleichtere Umarmung Gribls nach der erfolgreichen Evakuierung von 54 000 Menschen bei der Weihnachtsbombe 2016 erinnerte Gebler sich als „Geste der Menschlichkeit.“ Posthum wurde Günter Gsottberger, einer der Gründerväter der ARGE und Motor für das Ehrenamt in Augsburg, mit dem Sonderpreis „AUXILIA Augustana“ ausgezeichnet.

Ehrungen Fuer Ehrennamtliche Im Rathaus
Die für ihr jahrzehntelanges ehrenamtliches Engagement Geehrten mit Oberbürgermeisterin Eva Weber und der Führungsriege von BRK Augsburg-Stadt und ARGE. | Foto: BRK

Die Ehrungen am 8. Dezember:

Das staatliche Ehrenzeichen für 50 Jahre Engagement: Peter Faaß (Bereitschaft Stadtmitte), Karl Kilburger (Bereitschaft Haunstetten), Walter Hollesch (Bereitschaft Haunstetten), Veronika Keller (Kreisauskunftsbüro)

Das staatliche Ehrenzeichen für 40 Jahre Engagement: Thomas Hofmann (Wasserwacht Göggingen), Ulrich Wöhrle (Wasserwacht Göggingen), Harald Geisser (Wasserwacht Haunstetten), Heike Simon (Bereitschaft Kriegshaber), Armin Gerhartsreiter (Wasserwacht Kuhsee), Ilse Rolle (Bereitschaft Kriegshaber), Rainer Ruof (Bereitschaft Haunstetten), Rita Strehle (Bereitschaft Göggingen)

Das staatliche Ehrenzeichen für 25 Jahre Engagement: Benjamin Weber (Wasserwacht Haunstetten),           Michael Bärtle (Wasserwacht Augsburg-Ost), Maximilian Riedle (Wasserwacht Haunstetten), Jennifer Menzel-Scherl (Bereitschaft Haunstetten), Karola Weyen (Kreisauskunftsbüro)

Die DRK-Ehrennadel für 60 Jahre Ehrenamt:
Wolfgang Günter (Bereitschaft Göggingen)

Die DRK-Ehrennadel für 50 Jahre Ehrenamt:
Peter  Faaß  (Bereitschaft Stadtmitte),   Karl     Kilburger (Bereitschaft Haunstetten), Walter Hollesch (Bereitschaft Haunstetten) , Veronika Keller (Kreisauskunftsbüro)  

„AUXILIA Augustana“:
Dr. Kurt Gribl und Günter Gsottberger (posthum)

Staatliche Ehrenzeichen für besondere Ehrenamtsverdienste: Richard Waibl (Augsburger Sängerfreunde e.V.)