Das Regionale mit dem Globalen verknüpfen – Nachhaltigkeitsexperte Prof. Dr. Dr. Franz Josef Radermacher referiert im Wirtschaftsraum Augsburg

Ende April geht nach über drei Jahren das Forschungsprojekt ADMIRe A³ in der Pilotregion Augsburg zu Ende. Im Rahmen einer Konferenz wurden kürzlich in der Handwerkskammer für Schwaben die bislang erzielten Resultate vorgestellt und ein Ausblick auf die auch künftig fortlaufenden Aktivitäten rund um das Thema nachhaltiges Wirtschaften in der Region A³ gegeben. Den Abschluss der Veranstaltung bildete ein mitreißender Vortrag zu den Herausforderungen unsere Zeit von Prof. Dr. Dr. Franz Josef Radermacher, Vorreiter der Ökosozialen Marktwirtschaft und Mitglied des Club of Rome, dem wohl bekanntesten internationalen Expertengremium für Nachhaltigkeit.

2015-04-15-RegioA3-197 Das Regionale mit dem Globalen verknüpfen - Nachhaltigkeitsexperte Prof. Dr. Dr. Franz Josef Radermacher referiert im Wirtschaftsraum Augsburg News Wirtschaft Andreas Thiel Prof. Dr. Dr. Franz Josef Radermacher Regio Augsburg Wirtschaft | Presse Augsburg
Nachhaltigkeitsexperte Prof. Dr. Dr. Franz Josef Radermacher referiert im Wirtschaftsraum Augsburg

Forschung und Praxis ziehen positives Fazit

Die Vertreter der drei Projektpartner im Forschungsverbund ADMIRe A³, namentlich die Regio Augsburg Wirtschaft GmbH, die Abteilung für Stadt- und Regionalentwicklung der Universität Bayreuth sowie das Faktor 10 – Institut für nachhaltiges Wirtschaft gGmbH, zogen im Rahmen der Veranstaltung ein positives Resümee. Viel Lob für die Aktivitäten im Wirtschaftraum Augsburg und die Arbeit der Regio Augsburg Wirtschaft kam vom Landrat des Landkreises Aichach-Friedberg Dr. Klaus Metzger, der neben dem Präsident der Handwerkskammer Hans-Peter Rauch die rund 120 Gäste begrüßte und sich für das Engagement aller beteiligten Akteure aus der Region bedankte.

Wie Andreas Thiel, Geschäftsführer der Regio Augsburg Wirtschaft, erläuterte, lag der Ansatz für das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderte Forschungsvorhaben darin, sich mit den aktuellen globalen Herausforderungen gerade vor dem Hintergrund auch der besonderen Stärken des Wirtschaftsraums Augsburg wie den Aktivitäten rund um nachhaltiges Wirtschaften und Ressourceneffizienz näher auseinanderzusetzen und für die Zukunft Ideen und Konzepte zu erarbeiten. Und dies haben die drei Projektpartner gemeinsam mit einer Vielzahl an Partnern aus der Region umgesetzt. So wurde eine strategische Allianz als neues Experten- und Entscheidungsgremium aufgebaut, Instrumente und Strategien für eine zukunftsfeste Region in Projekten erprobt. „Ein großer Verdienst des Projektes ist die gelungene Sensibilisierung für die Zusammenhänge von Nachhaltigkeit und Wirtschaft“, meinte Thiel auf die Frage nach den Ergebnissen des Projektes.

2015-04-15-RegioA3-101 Das Regionale mit dem Globalen verknüpfen - Nachhaltigkeitsexperte Prof. Dr. Dr. Franz Josef Radermacher referiert im Wirtschaftsraum Augsburg News Wirtschaft Andreas Thiel Prof. Dr. Dr. Franz Josef Radermacher Regio Augsburg Wirtschaft | Presse Augsburg
Andreas Thiel (link im Bild) ist Geschäftsführer der Regio Augsburg Wirtschaft GmbH

Thomas Merten, Faktor 10 – Institut, konnte mitteilen, dass es bereits einige „Trittbrettfahrer“, also Regionen, die ebenfalls an einem solchen Projekt Interesse bekundet haben, gäbe. Hinsichtlich der Zukunft des Projektes meinte Andreas Thiel, dass die angestoßenen Themen von ADMIRe A³ auch weiterhin auf der regionalen Agenda stehen sowie in verschiedenen Projekten wie dem Regionalmanagement der Regio Augsburg Wirtschaft weiter umgesetzt werden.