Das Weihnachtsfest steht vor der Tür und mit ihm auch der El Gordo

Bis Weihnachten ist es nicht mehr lange hin, aber bevor es an das Auspacken der Geschenke geht, steht ein anderes Event vor der Tür – die Ziehung des El Gordo am 22. Dezember. Der El Gordo oder auch „der Dicke“ ist die berühmte spanische Weihnachtslotterie und sowohl die älteste als auch größte Lotterie der Welt. Bereits jetzt gibt es viele Spanier, die der Ziehung entgegenfiebern und viele beliebte Losnummern sind bereits ausverkauft. El Gordo ist jedoch nicht nur den Spaniern vorbehalten, sondern auch Sie können daran teilnehmen und wir zeigen Ihnen, wie das funktioniert.

Spain 379535 1280

Deutsche können einfach online bei der spanischen Weihnachtslotterie mitmachen

Als Deutsche haben wir natürlich nicht die Möglichkeit, mal kurz zum Kiosk zu gehen und ein Los für El Gordo zu kaufen. Allerdings müssen wir deswegen nicht auf die spanische Weihnachtslotterie verzichten, denn es gibt mit Lottoland glücklicherweise einen seriösen Lotterieanbieter im Internet, der Lose für das Event verkauft. Bei Lottoland können Sie ein ganzes Los für ca. 250 Euro kaufen oder alternativ auch günstigere Losanteile erwerben, denn im Gegensatz zu den Spanier dürften Sie es hierzulande weit schwerer haben, ein ganzes Los mit Familienmitgliedern oder Freunden zu teilen.

Bei Lottoland stehen zahlreiche Losanteile zur Auswahl und Sie können beispielsweise ein halbes Los für knapp 150 Euro, ein Zehntellos für um die 35 Euro oder – wenn Sie es besonders günstig wollen – ein Hundertstellos für nicht einmal 5 Euro kaufen. Sie sollten dabei jedoch nicht vergessen, dass Losanteile im Falle eines Gewinns nicht mit ganzen Losen mithalten können und Sie die Gewinnsumme mit anderen Menschen teilen müssen. Überlegen Sie sich also gut, was für einen Losanteil Sie erwerben oder ob Sie sich nicht doch für ein ganzes Los entscheiden. 

Im Gegensatz zu den Spaniern dürfen wir Lotteriegewinne komplett behalten

Die Spanier lieben El Gordo, aber im Gegensatz zu uns Deutschen dürfen Sie Lotteriegewinne ab einer Summe von 40.000 Euro nicht komplett behalten, sondern sie müssen 20 % an das Finanzamt abgeben. Das ist ziemlich viel und es ist daher umso erfreulicher, dass wir das einbehaltene Geld vom spanischen Finanzamt zurückfordern können, denn in Deutschland sind Lotteriegewinne zu 100 % steuerfrei.

In Spanien hat El Gordo eine große kulturelle Bedeutung

Obwohl sich das Event inzwischen auch außerhalb Spaniens einer großen Popularität erfreut, lässt sich nicht bestreiten, dass der Hype in keinem anderen Land mit dem Hype in Spanien vergleichbar ist, denn El Gordo ist dort ein Teil der Kultur. Jedes Jahr machen über 90 % der Spanier bei El Gordo mit und begehrte Losnummern sind innerhalb kürzester Zeit ausverkauft. Man kann also durchaus sagen, dass die Weihnachtslotterie zu den wichtigsten Weihnachtstraditionen in Spanien gehört und es sich fast niemand vorstellen kann, darauf zu verzichten. Verwunderlich ist das jedoch nicht, denn El Gordo gibt es bereits seit 1812 und seitdem hat die Lotterie viele Spanier zu Millionären gemacht. Ganz zu schweigen davon, dass sowohl die Gewinnchancen als auch die potenziellen Gewinne einiges hermachen.

Hohe Gewinnchancen und gute Preise

Zwar sind ganze Lose für El Gordo nicht gerade günstig, aber die Gewinnchancen sind alles andere als schlecht und jedes sechste Los ist ein Gewinnerlos. Von den Preisen brauchen wir eigentlich gar nicht erst zu reden, denn diese machen einiges her und das gilt nicht nur für den Hauptpreis in Höhe von 4 Millionen Euro. Auch die anderen Preise sind keineswegs schlecht und die zweite Gewinnstufe ist mit 1.25 Millionen Euro immer noch ein Millionengewinn. Es ist daher nur allzu verständlich, dass sich die spanische Weihnachtslotterie auch außerhalb des Landes einer großen Beliebtheit erfreut. (pm)