Die Börse in Frankfurt hat auch am Mittwochmittag Kursgewinne verzeichnet. Gegen 12:30 Uhr wurde der DAX mit rund 13.970 Punkten berechnet, einem Plus von 0,4 Prozent gegenüber dem vorherigen Handelstag. Marktbeobachtern erwarten ohne weitere Vorgaben auch keine größeren Sprünge aufgrund der bleibenden Unsicherheit der Anleger mit Blick auf die wirtschaftliche Entwicklung.

Dax Am Mittag Weiter Im Plus Versorger Legen Deutlich ZuFrankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Wie schon zum Handelsstart verzeichneten die Papiere der Energieversorger RWE und Eon am Mittag überdurchschnittliche Gewinne. Entgegen dem Trend gab es unterdessen bei den Aktien von Puma, SAP und Qiagen größere Abschläge. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Mittwochmittag schwächer.

Ein Euro kostete 1,0672 US-Dollar (-0,6 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 0,9370 Euro zu haben. Der Ölpreis stieg unterdessen deutlich: Ein Fass der Nordsee-Sorte Brent kostete gegen 12 Uhr deutscher Zeit 114,80 US-Dollar. Das waren 1,1 Prozent mehr als am Schluss des vorherigen Handelstags.