Der DAX ist am Mittwochmittag nach einem bereits schwachen Start im roten Bereich geblieben. Gegen 12:30 Uhr wurde der Index mit rund 13.175 Punkten berechnet.

Dies entspricht einem Abschlag von 0,2 Prozent gegenüber dem vorherigen Handelstag. Die größten Verluste gab es bei den Anteilsscheinen von Hellofresh, Fresenius und Zalando. Einige Werte legte aber auch entgegen dem Trend deutlich zu, unter anderem Sartorius, Qiagen und Merck. Der Nikkei-Index hatte zuletzt nachgelassen und mit einem Stand von 28.313,47 Punkten geschlossen (-0,49 Prozent).

Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Mittwochmittag schwächer. Ein Euro kostete 0,9944 US-Dollar (-0,3 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 1,0056 Euro zu haben. Der Ölpreis stieg unterdessen deutlich: Ein Fass der Nordsee-Sorte Brent kostete gegen 12 Uhr deutscher Zeit 101,00 US-Dollar. Das waren 76 Cent oder 0,8 Prozent mehr als am Schluss des vorherigen Handelstags.

Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Dax Bleibt Im Roten Bereich Oelpreis Steigt