DAX bricht zum Handelsstart ein

Nach der Eskalation im Russland-Ukraine-Konflikt ist der DAX zum Handelsstart am Donnerstag eingebrochen. Kurz nach 9 Uhr wurde der Index mit rund 14.025 Punkten berechnet. Das entspricht einem Minus von 4,1 Prozent im Vergleich zum Handelsschluss am Vortag.

Die dts Nachrichtenagentur sendet in Kürze weitere Informationen.