DAX gibt Gewinne wieder ab – US-Inflation ernüchtert

Am Donnerstag hat der DAX nach einer zwischenzeitlichen Kursdelle nur noch hauchzart zugelegt. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 15.490,44 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 0,05 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss. Marktbeobachtern zufolge kam die erneute gestiegene US-Inflationsrate nicht gut an bei den Anlegern, zwischenzeitliche Kursverluste wurden bis Handelsschluss aber immerhin ausgeglichen.

Dax Gibt Gewinne Wieder Ab Us Inflation ErnuechtertFrankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

An der Spitze der Kursliste rangierten kurz vor Handelsschluss die Werte von Siemens mit über fünf Prozent im Plus, direkt vor denen von Linde und Bayer. Die Aktien von Delivery Hero mussten am Listenende hingegen einen heftigen Kurssturz von über 31 Prozent ins Minus verkraften: Die jüngsten Zahlen des Essenslieferanten hatten für Entsetzen gesorgt. Zwar erwartet die Firma in diesem Jahr einen deutlichen Umsatzsprung, der Ausblick des Unternehmens blieb aber weit hinter den Erwartungen der Anleger zurück.

Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Donnerstagnachmittag stärker. Ein Euro kostete 1,1493 US-Dollar (+0,6 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 0,8701 Euro zu haben. Der Goldpreis konnte profitieren, am Nachmittag wurden für eine Feinunze 1.839 US-Dollar gezahlt (+0,3 Prozent). Das entspricht einem Preis von 51,44 Euro pro Gramm.

Der Ölpreis stieg unterdessen deutlich: Ein Fass der Nordsee-Sorte Brent kostete am Donnerstagnachmittag gegen 17 Uhr deutscher Zeit 92,72 US-Dollar, das waren 1,3 Prozent mehr als am Schluss des vorherigen Handelstags.