DAX im Plus – Konsumgüterhersteller und Energiewerte im Minus

Am Mittwoch hat der DAX zugelegt. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 15.692,13 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 0,88 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss. Überraschend schwache Daten vom US-Arbeitsmarkt brachten den DAX am frühen Nachmittag nur kurz etwas von der Gewinnerstrecke ab, nach einer Stunde ging es wieder kräftig bergauf.

Dax Im Plus Konsumgueterhersteller Und Energiewerte Im MinusFrankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Bemerkenswert: europaweit waren die allermeisten Branchen im Plus, aber ausgerechnet für die vermeintlich krisenfesten Konsumgüterhersteller ging es bergab, ebenso wie für ebenfalls oft dividendenstarke Öl- und Gaskonzerne. Auch im DAX war Siemens Energy Schlusslicht mit einem Abschlag von über zwei Prozent kurz vor Handelsende, auch Eon war im Minus – RWE stemmte sich hingegen gegen den Abwärtssog. Der Ölpreis sank unterdessen deutlich: Ein Fass der Nordsee-Sorte Brent kostete am Mittwochnachmittag gegen 17 Uhr deutscher Zeit 71,34 US-Dollar, das waren 107 Cent oder 1,48 Prozent weniger als am Schluss des vorherigen Handelstags.

Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Mittwochnachmittag ebenfalls etwas schwächer. Ein Euro kostete 1,1835 US-Dollar (-0,2 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 0,8450 Euro zu haben.