DAX kaum verändert – Ölpreis gestiegen

Am Montag hat der DAX leicht zugelegt. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 15.661,97 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 0,08 Prozent im Vergleich zum vorherigen Handelstag. Marktbeobachtern zufolge tritt der DAX heute etwas auf der Stelle, weil Impulse von der Wall Street fehlen, die heute wegen des nachgeholten Feiertages „Independence Day“ geschlossen bleibt.

Dts Image 5465 Oabrbncbkd 3121 800 600Händler an einer Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Auch die Ausbreitung der Delta-Variante des Coronavirus sorgt für bedeckte Stimmung unter den Anlegern. An der Spitze der Kurslisten standen kurz vor Handelsschluss die Papiere von Heidelberg Cement, der Deutschen Bank und Siemens Energy im Plus. Die Aktien von Fresenius Medical Care standen zum gleichen Zeitpunkt am Ende der Liste, gefolgt von den Delivery-Hero- und den Fresenius-Werten.

Die europäische Gemeinschaftswährung zeigte sich am Montagnachmittag unverändert. Ein Euro kostete 1,1866 US-Dollar, ein Dollar war dementsprechend für 0,8427 Euro zu haben. Der Goldpreis konnte profitieren, am Nachmittag wurden für eine Feinunze 1.791 US-Dollar gezahlt (+0,3 Prozent). Das entspricht einem Preis von 48,53 Euro pro Gramm.

Der Ölpreis stieg unterdessen: Ein Fass der Nordsee-Sorte Brent kostete am Montagnachmittag gegen 17 Uhr deutscher Zeit 76,41 US-Dollar, das waren 24 Cent oder 0,32 Prozent mehr als am Schluss des vorherigen Handelstags.