DAX lässt am Mittag nach – US-Daten verpuffen

Die Börse in Frankfurt hat am Donnerstagmittag Kursverluste verzeichnet. Gegen 12:30 Uhr wurde der DAX mit rund 15.245 Punkten berechnet. Das entspricht einem Minus von 0,3 Prozent gegenüber dem vorherigen Handelstag.

Dts Image 5465 Oabrbncbkd 3121 800 600Händler an einer Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Anleger ließen sich durch die hervorragenden Ergebnisse von Apple, Facebook und Qualcomm nicht beeindrucken. An der Spitze der Kursliste stehen die Papiere von der Deutschen Bank, gefolgt von Adidas und Fresenius. Die Aktien von RWE und Continental waren am Mittag Schlusslichter der Liste.

Münchner-Rück-Aktien waren nominal mit einem Abschlag von rund fünf Prozent ganz hinten – die Aktionäre bekamen aber gleichzeitig eine entsprechende Dividendenausschüttung.