DAX lässt deutlich nach – Delivery Hero hinten

Am Mittwoch hat der DAX deutlich nachgelassen. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 13.620,46 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 1,81 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss. Marktbeobachtern zufolge macht die Sorge um die Verbreitung der Corona-Mutationen die Anleger zunehmend nervös.

Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Fast alle Werte befanden sich kurz vor Handelsende im Minus. Die Aktien von der Deutschen Telekom legten an der Spitze der Kursliste entgegen dem Trend leicht zu, gefolgt von den Papieren von SAP, die ebenfalls leichte Zugewinne verbuchten. Die Werte von Delivery Hero rangierten mit Kursverlusten von über vier Prozent kurz vor Handelsende am Ende der Liste, direkt hinter den Aktien von Merck und Infineon.

Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Mittwochnachmittag schwächer. Ein Euro kostete 1,2101 US-Dollar (-0,5 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 0,8264 Euro zu haben.