DAX legt am Mittag zu – Lufthansa vorne

Die Börse in Frankfurt hat am Donnerstagmittag Kursgewinne verzeichnet: Gegen 12:30 Uhr wurde der DAX mit rund 11.925 Punkten berechnet. Dies entspricht einem Plus von 0,2 Prozent gegenüber dem vorherigen Handelstag. Die Staats- und Regierungschefs der EU-Staaten hatten sich in der Nacht auf Donnerstag darauf geeinigt, Großbritannien eine Verlängerung der Brexit-Frist bis zum 31. Oktober einzuräumen.

dax-legt-am-mittag-zu-lufthansa-vorne DAX legt am Mittag zu - Lufthansa vorne Politik & Wirtschaft Überregionale Schlagzeilen - 31 Aktien Donnerstag Einigung Frankfurt geschlossen Großbritannien london Lufthansa May Nacht RWE Uhr verlängerung | Presse AugsburgFrankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Bei einer Einigung im britischen Parlament könnte der EU-Austritt demnach aber auch früher stattfinden. Marktbeobachtern zufolge warten die Anleger nun auf eine Erklärung der britischen Premierministerin Theresa May zu der Verschiebung im Unterhaus in London, die am Nachmittag stattfinden soll. An der Spitze der Kursliste stehen am Mittag die Papiere der Deutschen Lufthansa, von Continental und von Covestro deutlich im Plus.

Offenbar profitiert die Lufthansa wegen des vorerst ausbleibenden Brexit-Chaos besonders von der Verschiebung. Die Aktien von RWE, Thyssenkrupp und Vonovia bilden gegenwärtig die Schlusslichter der Liste. Der Nikkei-Index hatte zuletzt leicht zugelegt und mit einem Stand von 21.711,38 Punkten geschlossen (+0,11 Prozent).