Am Donnerstag hat der DAX zugelegt. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 13.271,96 Punkten berechnet, das waren 0,39 Prozent mehr als bei Vortagesschluss.

Marktbeobachtern zufolge zeigen die Anleger sich vorsichtig optimistisch bei der wirtschaftlichen Entwicklung, auch wenn Gaspreissteigerungen und Zinssorgen ins Grübeln bringen. Der Gaspreis kennt weiter nur den Weg nach oben: Gas zur Lieferung im September verteuerte sich um mehr als neun Prozent auf rund 315 Euro pro Megawattstunde, zwischenzeitlich waren es sogar 323 Euro. Der aktuelle Wert impliziert einen Verbraucherpreis von mindestens rund 40 bis 45 Cent pro Kilowattstunde (kWh) inklusive Nebenkosten, Steuern und Gasumlage, sollte das Preisniveau dauerhaft so bleiben. An der Spitze der Kursliste rangierten die Papiere von Siemens Healthineers mit über zwei Prozent im Plus, direkt vor denen von Bayer und Hannover Rueck.

Am Listenende befanden sich die Aktien von Hellofresh mit über einem Prozent im Minus, direkt hinter denen von Vonovia und Zalando. Der Ölpreis sank unterdessen: Ein Fass der Nordsee-Sorte Brent kostete am Donnerstagnachmittag gegen 17 Uhr deutscher Zeit 100,50 US-Dollar, das waren 70 Cent oder 0,7 Prozent weniger als am Schluss des vorherigen Handelstags.

Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Dax Legt Zu Energiepreise Bleiben Thema