Der DAX hat sich am Dienstag nach einem schwachen Start bis zum Mittag auf das Vortagesniveau zurückgekämpft. Gegen 12:30 Uhr wurde der Index wie zum Handelsschluss am Vortag mit rund 12.960 Punkten berechnet.

Die Aktien der Versorger RWE und Eon standen mit kräftigen Gewinnen an der Spitze der Kursliste. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Dienstagmittag deutlich stärker und entfernte sich damit weiter von der Paritätslinie. Ein Euro kostete 1,0257 US-Dollar (+1,1 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 0,9749 Euro zu haben. Hintergrund dürften unter anderem Spekulationen über einen größeren Zinsschritt der EZB am Donnerstag sein.

Der Nikkei-Index hatte zuletzt zugelegt und mit einem Stand von 26.961,68 Punkten geschlossen (+0,65 Prozent).

Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Dax Reduziert Verluste Am Mittag Euro Deutlich Staerker