Der DAX ist am Freitag mit Kursverlusten in den Handel gestartet. Gegen 9:30 Uhr wurde der Index mit rund 13.200 Punkten und damit 0,4 Prozent unter Donnerstagsschluss berechnet.

Und das, obwohl sowohl die Wallstreet am Vorabend als auch die asiatischen Börsen in der Nacht zugelegt hatten. Der Nikkei-Index schloss mit einem Stand von 27.914,66 Punkten (+0,40 Prozent). Anleger rechnen noch durch, welche Folgen die am Vortag bekannt gemachte Zinserhöhung im Euroraum haben könnte und welche Zinsschritte als nächstes zu erwarten sind. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Freitagmorgen schwächer.

Ein Euro kostete 1,0145 US-Dollar (-0,8 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 0,9857 Euro zu haben.

Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Dax Sackt Ungeachtet Positiver Vorgaben Weiter Ab