Am Mittwoch hat der DAX nach einem Zickzack-Kurs nachgelassen. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 13.971,40 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 0,48 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss. Marktbeobachtern zufolge erwarten die Anleger vom Fed-Entscheid später am Abend eine Leitzinserhöhung, was Investitionsbemühungen dämpfte.

Dax Sackt Unter 14 000 Punkte Sorgen Vor Fed EntscheidFrankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Die Werte von Fresenius rangierten kurz vor Handelsschluss mit über drei Prozent im Plus an der Spitze der Kursliste, direkt vor denen von RWE und BASF. Über neun Prozent im Minus waren am Listenende die Papiere von Hellofresh, direkt hinter denen von Delivery Hero und Fresenius Medical Care. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Mittwochnachmittag stärker. Ein Euro kostete 1,0563 US-Dollar (+0,4 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 0,9467 Euro zu haben.

Der Ölpreis stieg unterdessen stark: Ein Fass der Nordsee-Sorte Brent kostete am Mittwochnachmittag gegen 17 Uhr deutscher Zeit 108,20 US-Dollar, das waren 3,1 Prozent mehr als am Schluss des vorherigen Handelstags.