DAX sackt unter 14.000 Punkten

Der DAX ist am Freitag zum Handelsstart deutlich abgesackt und unter die Marke von 14.000 Punkten gerutscht. Gegen 9:30 Uhr wurde der Index mit rund 13.900 Punkten berechnet, 1,1 Prozent unter Vortagesschluss. Nur RWE und Deutsche Bank konnten sich signifikant im Plus halten.

Dts Image 5464 Phkkrbsqsh 3121 800 600Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Auch der Nikkei-Index hatte zuletzt nachgelassen und mit einem Stand von 28.864,32 Punkten geschlossen (-0,23 Prozent). Dabei gab es am Morgen gute Zahlen aus der deutschen Industrie, die zuletzt ein überraschend deutliches Auftragsplus verzeichnete. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Freitagmorgen schwächer.

Ein Euro kostete 1,1930 US-Dollar (-0,4 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 0,8382 Euro zu haben.