Die Börse in Frankfurt hat zum Handelsstart am Dienstag zunächst Kursverluste verzeichnet. Gegen 09:30 Uhr wurde der DAX mit rund 14.490 Punkten berechnet. Das entspricht einem Minus von 0,6 Prozent gegenüber dem Handelsschluss am Vortag.

Dax Schwaecher Oelpreis Steigt Nach Embargo Kompromiss DeutlichFrankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Entgegen dem Trend zulegen konnten am Morgen unter anderem die Aktien von Daimler Truck, Fresenius und Siemens Healthineers. Die größten Abschläge gab es bei den Papieren von Delivery Hero, Airbus und Heidelbergcement. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Dienstagmorgen schwächer.

Ein Euro kostete 1,0742 US-Dollar (-0,3 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 0,9309 Euro zu haben. Für Gesprächsstoff sorgte unterdessen die Einigung der EU-Staaten auf ein teilweises Embargo für Öl-Importe aus Russland. Der Kompromiss bezieht sich vorerst auf Importe per Schiff. Öl-Lieferungen per Pipeline sollen weiterhin erlaubt sein.

Der Ölpreis stieg nach der Einigung deutlich: Ein Fass der Nordsee-Sorte Brent kostete gegen 9 Uhr deutscher Zeit 123,50 US-Dollar. Das waren 1,5 Prozent mehr als am Schluss des vorherigen Handelstags.