Der DAX ist am Montag freundlich in den Handel gestartet. Gegen 9:30 Uhr wurde der Index mit rund 13.505 Punkten berechnet und damit 0,2 Prozent über Freitagsschluss.

Der Gaspreis legte mal wieder kräftig zu, um rund fünf Prozent auf 201 Euro pro Megawattstunde, was einen Verbraucherpreis von mindestens rund 27 bis 31 Cent pro Kilowattstunde (kWh) inklusive Nebenkosten und Steuern bedeutet. Der Ölpreis sank unterdessen: Ein Fass der Nordsee-Sorte Brent kostete am Montagmorgen gegen 9 Uhr deutscher Zeit 103,40 US-Dollar, das waren 61 Cent oder 0,6 Prozent weniger als am Schluss des vorherigen Handelstags. Der Nikkei-Index hatte zuletzt zugelegt und mit einem Stand von 27.993,35 Punkten geschlossen (+0,7 Prozent). Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Montagmorgen etwas stärker.

Ein Euro kostete 1,0234 US-Dollar (+0,1 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 0,9771 Euro zu haben.

Foto: Händler an einer Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Dax Startet Freundlich Gas Bleibt Teuer