DAX startet im Minus – Opec-Treffen erwartet

Die Börse in Frankfurt hat zum Handelsstart am Donnerstag zunächst Kursverluste verzeichnet. Gegen 09:30 Uhr wurde der DAX mit rund 14.010 Punkten berechnet. Das entspricht einem Minus von 0,5 Prozent im Vergleich zum Handelsschluss am Vortag.

Dts Image 5464 Phkkrbsqsh 3121 800 600Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

An der Spitze der Kursliste stehen die Anteilsscheine von RWE, Vonovia und Linde. Die Aktien von Infineon, Siemens und der Deutschen Bank sind aktuell die Schlusslichter der Liste. Mit Spannung wird im Laufe des Tages eine Online-Sitzung der Mitglieder der Rohöl-Allianz „Opec+“ erwartet.

Dabei soll über eine mögliche Ausweitung der Öl-Fördermengen beraten werden. Der Ölpreis stieg am Donnerstagmorgen: Ein Fass der Nordsee-Sorte Brent kostete gegen 9 Uhr deutscher Zeit 64,49 US-Dollar und damit 42 Cent oder 0,66 Prozent mehr als am Schluss des vorherigen Handelstags.