Die Börse in Frankfurt hat zum Handelsstart am Donnerstag zunächst Kursgewinne verzeichnet. Gegen 09:30 Uhr wurde der DAX mit rund 13.730 Punkten berechnet.

Das entspricht einem Plus von 0,2 Prozent im Vergleich zum Handelsschluss am Vortag. Zunächst richtete sich der Blick der Anleger vor allem auf die laufende Berichtssaison. Unter anderem legten Siemens, die Deutsche Telekom, Daimler Truck und RWE neue Geschäftszahlen vor. Siemens machte demnach im dritten Geschäftsquartal rund 1,5 Milliarden Euro Verlust.

Hintergrund ist eine milliardenschwere Abschreibung auf die Siemens-Energy-Beteiligung des Konzerns. Siemens senkte zudem seine Ergebnisprognose. Die Telekom hob ihre Prognose unterdessen erneut an. Von den DAX-Konzernen, die neue Zahlen vorlegten, legten die Papiere der Telekom deutlich und von Daimler Truck leicht zu.

Die Aktien von RWE rangierten mit kräftigen Verlusten am Ende der Kursliste, auch die Anteilsscheine von Siemens ließen deutlich nach. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Donnerstagmorgen etwas stärker. Ein Euro kostete 1,0323 US-Dollar (+0,2 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 0,9687 Euro zu haben. Der Ölpreis sank unterdessen: Ein Fass der Nordsee-Sorte Brent kostete gegen 9 Uhr deutscher Zeit 97,17 US-Dollar.

Das waren 23 Cent oder 0,2 Prozent weniger als am Schluss des vorherigen Handelstags.

Foto: Händler an einer Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Dax Startet Im Plus Siemens Senkt Ergebnisprognose