DAX startet kaum verändert – US-Berichtssaison erwartet

Die Börse in Frankfurt hat zum Handelsstart am Montag zunächst kaum Kursveränderungen verzeichnet. Gegen 09:35 Uhr wurde der DAX mit rund 15.675 Punkten berechnet. Das entspricht einem Minus von 0,1 Prozent im Vergleich zum Handelsschluss am Freitag.

Dts Image 5464 Phkkrbsqsh 3121 800 600Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

An der Spitze der Kursliste stehen die Anteilsscheine von RWE, Siemens Energy und der Deutschen Börse. Abschläge gibt es unter anderem bei MTU, Daimler und Continental. Der Ölpreis sank am Montagmorgen: Ein Fass der Nordsee-Sorte Brent kostete gegen 9 Uhr deutscher Zeit 75,20 US-Dollar.

Das waren 35 Cent oder 0,46 Prozent weniger als am Schluss des vorherigen Handelstags. Mit Spannung erwarten die Anleger im Laufe der Woche den Beginn der Berichtssaison in den USA. Los geht es am Dienstag mit den Großbanken Goldman Sachs und JP Morgan.