DAX startet mit Abschlägen – EZB-Sitzung im Blick

Der DAX ist am Montag mit Abschlägen in die neue Handelswoche gestartet. Gegen 9:30 Uhr wurde der Index mit rund 15.685 Punkten berechnet und damit 0,1 Prozent unter Freitagsschluss. Klare Branchentrends waren dabei nicht auszumachen.

Dts Image 5463 Abkrhgspjj 3121 800 600Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Zwar waren mit Conti und BMW zwei Autoaktien gegen den Trend deutlich im grünen Bereich, Daimler und Volkswagen ließen aber nach. Mit besonderem Interesse blicken die Anleger auf die EZB-Sitzung, die am Donnerstag ansteht. Die meisten Akteure erwarten keine Ausstiegssignale aus der ultra-lockeren Geldpolitik.

Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Montagmorgen dementsprechend auch etwas schwächer. Ein Euro kostete 1,2147 US-Dollar (-0,2 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 0,8232 Euro zu haben.