Die Börse in Frankfurt hat zum Handelsstart am Mittwoch zunächst Kursverluste verzeichnet. Gegen 09:30 Uhr wurde der DAX mit rund 13.110 Punkten berechnet.

Das entspricht einem Minus von 0,9 Prozent im Vergleich zum Handelsschluss am Vortag. Im Fokus der Anleger steht erneut das Thema Inflation. Ihr Blick wird sich am Nachmittag nach Wiesbaden richten: Dort wird das Statistische Bundesamt vorläufige Ergebnisse zum Verbraucherpreisindex für Juni bekannt geben. Im Mai war die Inflationsrate auf 7,9 Prozent gestiegen und hatte damit im dritten Monat in Folge einen neuen Höchststand im vereinigten Deutschland erreicht.

Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Mittwochmorgen etwas schwächer. Ein Euro kostete 1,0502 US-Dollar (-0,2 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 0,9522 Euro zu haben.

Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur