Defekter 40-Tonner legt Verkehr in der Donauwörther Innenstadt lahm

Verbotenerweise war ein Lastwagen durch die Donauwörther Innenstadt gefahren. Ausgerechnet hatte er dort eine Panne, und legte den Verkehr lahm.

Symbolbild

Am gestrigen 21.10.2019 befuhr ein 28-jähriger Berufskraftfahrer aus dem angrenzenden Ostalbkreis mit seinem Lkw samt Anhänger verbotswidriger Weise die für den überörtlichen Schwerlastverkehr gesperrte Reichsstraße in Donauwörth. Auf Höhe des Rathauses riss eine defekte Bremsleitung des Zugfahrzeuges und in der Folge blockierte das integrierte Sicherheitssystem des Lastkraftwagens die Bremsen. Der 40-Tonner ließ sich daraufhin nicht mehr manövrieren und blockierte die gesamte Fahrbahnbreite der Reichsstraße.

Der innerstädtische Verkehr kam dadurch für ca. 30 Minuten komplett zum Erliegen. Durch den aufgrund polizeilicher Vermittlung verständigten Mechaniker einer ortsansässigen Fachfirma konnte vor Ort die Bremsleitung erneuert und dem Lkw so die Weiterfahrt ermöglicht werden. Der Fahrer wurde aufgrund der Missachtung des Durchfahrtsverbots angezeigt.

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.