Der Disziplinarausschuss der Deutschen Eishockey Liga (DEL) hat zwei Spieler der Augsburger Panther im Anschluss an das Spiel des AEV gegen Adler Mannheim vom 18. Oktober 2019 gesperrt. Braden Lamb muss zwei Spiele aussetzen, während Scott Valentine den Panthern für eine Partie fehlen wird.Unbenannt-13 DEL sperrt Augsburger Panther-Verteidiger Lamb und Valentine Augsburg Stadt Augsburger Panther News Newsletter Sport AEV Augsburger Panther DEL Lamb Scott Valentine Sperre | Presse Augsburg

Der Spieler Braden Lamb wurde im Spiel Adler Mannheim gegen Augsburger Panther am 18.10.2019 vom Schiedsrichter in der 46. Spielminute wegen einem Check gegen den Kopf mit einer großen nebst automatischer Spieldauerdisziplinarstrafe belegt.

Der Disziplinarausschuss der DEL ist der Ansicht, dass hier ein Check gegen den Kopf gemäß DEL Regel 124 vorliegt. Der Disziplinarausschuss hält die Sperre von zwei Spielen in Verbindung mit der Geldstrafe für angemessen. „Braden Lamb hatte seinen Gegenspieler Tim Stützle rücksichtslos gegen den Kopf gecheckt.“ heißt es in der Urteilsbegründung der Liga.

Das Verfahren gegen Scott Valentine

Und auch sein Kollege Scott Valentine wurde gesperrt. Valentine wurde im gleichen Spiel  in der 56. Spielminute wegen eines Checks gegen die Bande mit einer großen nebst automatischer Spieldauerdisziplinarstrafe belegt.

Beim ihm ist der Disziplinarausschuss der Ansicht, dass hier ein Check gegen die Bande gemäß DEL Regel 119 vorliegt. Der Verteidiger erhält eine Sperre von einem Spiel, sowie eine Geldstrafe. „Scott Valentine hat seinen Gegenspieler mit Anlauf gegen die Bande gecheckt und ihn dabei verletzt.“ ist in der Begründung zu lesen.