Der 13.Neuzugang soll ein Glücksgriff sein – Ein Torjäger für die Augsburger Panther

So langsam nimmt der Kader der Augsburger Panther für die Saison 2015/16 Gestalt an. Von DEL-Konkurrent Schwenningen wechselt nun Mittelstürmer Jon Matsumoto in die Fuggerstadt.

20141102_aev_schwenningen_049 Der 13.Neuzugang soll ein Glücksgriff sein - Ein Torjäger für die Augsburger Panther Augsburger Panther News Sport AEV Augsburger Panther Jon Matsumoto Schwenninger Wild Wings | Presse Augsburg
Jon Matsumoto (weißes Trikot) hier noch im Duell mit Panther-Captain Steffen Tölzer, kommt nach Augsburg.

Nach starken Leistungen für die Bowling Green State University in der NCAA wurde Jon Matsumoto im Jahr 2007 von den Philadelphia Flyers in der dritten Runde gedraftet. Zu NHL-Einsätzen kam der heute 28-jährge Linksschütze allerdings nicht für die Flyers sondern für die Carolina Hurricanes und die Florida Panthers. Die meiste Zeit seiner bisherigen Karriere verbrachte Matsumoto allerdings in der American Hockey League (AHL). Für die Philadelphia Phantoms, Adirondack, Charlotte, San Antonio, Worcester und Chicago Wolves kam der 183 cm große und 86 kg schwere Kanadier zu 527 Spielen, in denen ihm 155 Tore und 198 Assists gelangen. In der letzten Saison stürmte Matsumoto für die Schwenninger Wild Wings in der DEL. In seiner ersten Europastation bestritt er alle 52 Hauptrundenspiele für die Schwarzwälder. 14 Tore, fünf davon im Powerplay, sowie zehn Vorlagen stehen in seiner persönlichen Statistik.

„Nach Drew LeBlanc haben wir einen zweiten spielstarken Center gesucht. Jon Matsumoto hat in seiner Karriere immer wieder viele Punkte produziert. Sein Spiel ist offensiv ausgerichtet, er ist gut am Bullypunkt und geht auch dorthin, wo es weh tut. Wir glauben, dass Jons Spielweise gut zu den neuen Augsburger Panther passen wird“, so Panther-Coach Mike Stewart über den mittlerweile 13. Neuzugang des DEL-Traditionsclubs.

Jon Matsumoto ergänzt: „Ich freue mich sehr, dass ich künftig für die Augsburger Panther spiele. Bei alten Mitspielern habe ich nur Positives über den Club gehört. Persönlich bin ich mit meiner letzten Saison nicht zufrieden, auch die Panther hatten ein schweres Jahr. Ich bin überzeugt, dass wir gemeinsam wieder in die Spur kommen und Erfolg haben werden. Ich spüre das absolute Vertrauen der Verantwortlichen in meine Fähigkeiten und kann den Neustart kaum erwarten.“

Jon Matsumoto wird das Trikot der Augsburger Panther mit der Rückennummer 10 tragen.