Der AEV ist wieder da! | Augsburger Panther mit ordentlichem Auftakt gegen Straubing

Endlich war es für die Augsburger Panther wieder soweit die coronabedingte Pause war vorbei. Im ersten Vorbereitungsspiel hatte der AEV die Straubing Tigers zu Gast im Curt-Frenzel-Stadion zu Gast. Nach einem ordentlichen ersten Test musste man sich erst nach Penaltyschießen geschlagen geben.

20201203 Aev Mannchaftsbilder 28
Haferichter erzielte das erste AEV-Tor der Corona-Preseason | Foto: Wolfgang Czech

Nach gut neun Monaten Pause war es für die Augsburger Panther am heutigen Abend endlich wieder soweit. Coronabedingt ging es für den AEV erst heute gegen die Straubing Tigers in das erste Testspiel. Die junge Augsburger Mannschaft hatte echten „Heißhunger“ auf den ersten Vergleich mit einem anderen Club. Mit den Niederbayern traf man auf einen Gegner, der bereits Vorbereitungsspiele gegen den ERC Ingolstadt absolviert hatte.

Die Panther starteten durchaus spritzig und gefällig. Hafenrichter konnte sich so schon früh als erster Torschütze der Saison feiern lassen. Der Deutsch-Tscheche hatte einen Abpraller nach Sternheimer-Schuss über die Torlinie drücken können (6.). Augsburg merkte man von der ersten Minute an die Lust an diesem Spiel an. Straubing kam allerdings mit fortschreitendem Spielverlauf immer besser ins Spiel. AEV-Schlussmann Markus Keller musste mehrfach abwehren und so das 1:0 in die Pause retten.

Kurz nach dem Seitenwechsel glichen die Gäste dann aber doch aus. Eder überwand Keller mit einem satten Handgelenksschuss in über die Schulter (23.). Wenig später gingen die Tigers nach einem sehenswerten Angriff durch Williams in Führung. Mit diesem durchaus leistungsgerechten 1:2 ging es dann auch in das letzte Drittel.

mehr Eishockey: Unglückliche Niederlage | ESV Kaufbeuren verliert knapp in Freiburg

Geschlagen gaben sich die Panther in ihrem ersten Spiel aber noch nicht. Trevelyan konnte aus spitzem Winkel dann wirklich noch ausgleichen. Dabei sollte es bis zur Schlusssirene bleiben. Die Entscheidung musste im Penaltyschießen gefunden werden. Während die drei Augsburger Schützen vergaben sicherte Eder dem EHC den Sieg. Die Augsburger Panther können aber durchaus mit ihrem ersten Auftritt zufrieden sein. Auch die Fans, die statt im Stadion vor dem Livestream von Sprade.tv mitfieberten haben so sicher wieder kräftig „Eishockeyhunger bekommen“.