Der ERC Sonthofen ist neuer Kooperationspartner der Augsburger Panther

ERC Sonthofen Bulls, so heißt der neue Kooperationspartner der Augsburger Panther. Der Oberligist aus dem Allgäu ist neben den EV Ravensburg Towerstars (DEL2) künftig das zweite „Farmteam“ des AEV.

sonthofen Der ERC Sonthofen ist neuer Kooperationspartner der Augsburger Panther Augsburger Panther News Sport AEV Augsburger Panther Bulls Duanne Moeser ERC Sonthofen 1999 EV Ravensburg Ravensburg Towerstars | Presse Augsburg
Lukas Slavetinsky, Towerstars Geschäftsführer Rainer Schan, Cheftrainer ERC Gerd Wittmann, Sportlicher Leiter ERC Heiko Vogler, Sportmanager Augsburger Panther Duanne Moeser und Athletiktrainer Augsburger Panther Sven Herzog. | Foto: ERC Sonthofen /KO

Was am gestrigen Abend in Sonthofen bekannt gegeben wurde, war so nicht zu erwarten gewesen. Die dort ansässigen ERC Bulls werden neben den Towerstars aus Ravensburg der zweite Kooperationspartner der Augsburger Panther. Sportmanager Duanne Moeser, als Spieler selbst einmal für die Allgäuer aktiv, hatte für die Bekanntgabe extra die eineinhalb stündige Fahrt aus Augsburg gemeinsam mit Athletiktrainer Sven Herzog auf sich genommen. Für den AEV sieht Moeser große Chancen in der Kooperation. Künftig können junge, talentierte Spieler nicht nur in Ravensburg in der DEL2, sondern auch beim ERC behutsam an höherklassiges Herreneishockey herangeführt werden. Vor allem für die Spieler aus dem DNL-Team des Augsburger EV könnte dies eine Perspektive sein. Aber auch für Jungprofis, wie Patrick Kurz, ist der Einsatz beim Juniorpartner eine Option. Der U20-Nationalspieler war zuletzt mit einer Förderlizenz für Ravensburg ausgestattet gewesen, und hatte sich während der letzten Zweitligaspielzeit verletzt. Beim Oberligist Klostersee konnte er sich danach wieder die nötige Spielpraxis sammeln. In ähnlichen Fällen wird dies künftig wohl bei den Schwarz-Gelben erfolgen. Laut Moeser möchten die Fuggerstädter die Zusammenarbeit mit Sonthofen in den kommenden Jahren klar intensivieren.

Auch Zweitligapartner Ravensburg ist in die Kooperation eingebunden. Nur gut eine Stunde Fahrzeit trennt die beiden Städte. Bei den Oberschwaben sieht man die Bulls als den passenden Oberliga-Kooperationspartner, um jungen Spielern die nötige Spielpraxis zu ermöglichen. Mit Verteidiger Maximilan Kolb steht bereits der erste Förderlizenzspieler fest. Nach guten Leistungen war der 18-jährige gebürtige Füssener erst nach der abgelaufenen Spielzeit vom Oberallgäu nach Oberschwaben gewechselt. Nun könnte er wieder für den ERC auflaufen.