Die Memminger Indians mussten beim EV Füssen eine herbe Niederlage einstecken. Am Kobelhang unterlagen die Maustädter den Ostallgäuern mit 0:4. Das nächste Heimspiel findet am kommenden Freitag gegen Passau statt.

Bereits im ersten Drittel war erkennbar, dass, trotz mehr Spielanteile, gegen einen kämpferischen EV Füssen an diesem Abend nicht viel gelingen sollte. Mehrere Chancen wurden vergeben, die Hausherren hingegen machten es besser und gingen kurz vor der Pause mit 1:0 durch Straub in Führung.

Fa4B56Fa Ad91 46A9 A726 3B060Aee9Cb5
Foto: Alwin Zwibel

Im zweiten Drittel dann ein ähnliches Bild. Memmingen fand keinen zwingenden Weg endlich den erlösenden Treffer zu erzielen und das Spiel zu drehen. Füssen machte es besser und erhöhte durch Bauer Neudecker per Nachschuss auf 2:0.

Im letzten Drittel waren die Indianer dann total von der Rolle. Mehrere Strafzeiten machten ein mögliches Comeback endgültig zunichte. Zur offensiven Harmlosigkeit kamen auch defensive Fehler, so dass die Gastgeber das Ergebnis durch zwei weitere Treffer auf 4:0 schrauben konnten und damit drei wichtige Punkte holten.

Der ECDC Memmingen muss sich auch in der kommenden Woche unangenehmen Gegnern stellen. Am Freitag kommt Passau an den Hühnerberg. Am Sonntag reisen die Memminger zum Deggendorfer SC. Das Spiel am Hühnerberg beginnt um 20 Uhr, Tickets sind bereits verfügbar.