Für den FC Augsburg ging es heute ins Trainingslager nach Spanien. Die negativen Erfahrungen der letzten Wochen sollen aus den Kleidern und die Grundlagen für den Kampf um den Klassenerhalt gelegt werden. Während ein Neuzugang bereits dabei ist, fehlen drei alte Bekannte.

20190104_1005 Der FC Augsburg im Trainingslager | Der neue Torhüter ist da, Caiuby wieder nicht Augsburg Stadt Bildergalerien FC Augsburg News Newsletter Sport Alfred Finnbogason Alicante Bundesliga Caiuby FC Augsburg FCA Philipp Max Trainingslager | Presse Augsburg
Torhüter Gregor Kobel wartet auf den Abflug, Er kam von Hoffenheim zum FCA. | Foto: Klaus Rainer Krieger
FC Augsburg, Trainingslager Alicante 2019;

Für den FC Augsburg sind die Weihnachtsferien vorbei. Die Bundesligaprofis sind ins Trainingslager nach Alicante aufgebrochen. Im Südosten Spaniens bereitet Trainer Manuel Baum seine Mannschaft bis zum 12. Januar auf die Rückrunde vor, das Ziel „Klassenerhalt“ dabei immer klar im Auge.

Für die anstehende Mission hat sich der FC Augsburg nochmals auf der Torhüterposition verstärkt. Von der TSG Hoffenheim kam gestern der U21-Nationalkeeper der Schweiz Gregor Kobel auf Leihbasis (wir berichteten). Der Eidgenosse war heute bereits mit an Bord, dort fehlten aber drei alte Bekannte.

Torjäger Alfred Finnbogason hat vom Verein noch ein paar freie Tage extra erhalten. Der Isländer wurde in den letzten Tagen zum zweiten Mal Vater. Auch Philipp Max ist nicht mit dabei. Er sei erkrankt (Magen-Darm), heißt es aus Vereinskreisen. Und noch ein Spieler war nicht mit nach Spanien gereist.