Erstmals lag am heutigen Mittag auch eine Kugel mit dem Aufdruck „FC Augsburg“ in einer der Kugeln bei der Auslosung zur Gruppenphase der UEFA Europa League. Nun stehen die drei Gegner des FCA fest. Die Schwaben haben es mit Bilbao, Alkmaar und Partizan Belgrad zu tun.

20150523_0315A Der FC Augsburg in der Europa League | Das sind die Gegner in der Gruppenphase FC Augsburg News Sport Borussia Dortmund FC Augsburg FCA Schalke 04 UEFA Europa League | Presse Augsburg
Nach dem Sieg in Gladbach konnte Augsburg den Einzug in den Europacup feiern. | Foto: Klaus Rainer Krieger

Erstmals durften mit den beiden Geschäftsführern Stefan Reuter und Peter Bircks, sowie Prokurist Michael Ströll Offizielle aus Augsburg bei der Auslosung der Gruppenphase zur UEFA Europa League auf ein glückliches Los für ihren Verein hoffen. Der FC Augsburg hatte sich als Fünfter der Bundesligasaison für die internationalen Wettbewerbe qualifizieren können. Als unbeschriebenes Blatt landete man im dritten Lostopf, da überraschenderweise neben einigen Größen wie dem FC Liverpool, auch kleine Vereine aus Aserbaidschan und Albanien mit im Wettbewerb sind, blieb ihnen Topf 4 erspart. Ein Aufeinandertreffen mit den Teams aus Topf 3 (AS Monaco, Sparta Prag, Fenerbahce Istanbul, Legia Warschau, Girondins Bordeaux, Lokomotive Moskau, Lech Posen, AS St. Etienne, Slovan Liberec, Rapid Wien, FC Krasnodar) war im Voraus schon ausgeschlossen, wie ein deutsches Duell mit den beiden anderen Vertretern Schalke 04 und Borussia Dortumund.

Im Grimaldi Forum von Monaco wurden die Rot-grün-weißen in einer pompösen Zeremonie mit Bilbao, Alkmaar und Patrizan Belgrad in eine Gruppe gelost.