Der FC Augsburg spendet fast 10.000 Euro für die Tornadoopfer der Region

Vor dem Freundschaftsspiel des FC Augsburg gegen Toulouse (5:0) am vergangenen Samstag übergab Präsident Klaus Hoffmann eine Spende von je 4.800 Euro an Landrat Dr. Klaus Metzger (Landkreis AichachFriedberg) und Landrat Martin Sailer (Landkreis Augsburg) für die Geschädigten des Tornados im vergangenen Mai.

20150801-Scheck-FCA-2 Der FC Augsburg spendet fast 10.000 Euro für die Tornadoopfer der Region FC Augsburg Politik Aindling Benefizspiel FC Augsburg FCA Klaus Hofmann Klaus Metzger Landkreis Aichach-Friedberg Landkreis Augsburg Martin Sailer Tornado | Presse Augsburg
Der Präsident des FC Augsburg Klaus Hoffmann (Mitte) übergab einen schönen Betrag an Landrat Dr. Klaus Metzger (AIC-FDB) und Landrat Martin Sailer (A)

Nach den katastrophalen Schäden durch den Tornado, der in der Nacht des 13. Mai in Stettenhofen (Landkreis Augsburg) und in Gebenhofen und Affing (Landkreis Aichach-Friedberg) eine Schneise der Verwüstung gezogen, zahlreiche Gebäude beschädigt und unbewohnbar gemacht hat, hat sich das Team von Trainer Markus Weinzierl bereit erklärt, in einem Benefizspiel für die Opfer im Stadion am Schüsselhauser Kreuz in Aindling gegen eine Schwabenauswahl aus sechs Vereinen anzutreten. Der FC Augsburg siegte damals mit 11:1. Insgesamt 1.300 Zuschauer verfolgen das Benefiz-Spiel und bezuschussten mit ihren Eintrittsgeldern – zusammen mit den Spenden – das Konto für die Tornado-Opfer. „Eine tolle Geste und eine wertvolle Hilfe für die Geschädigten“, bedankt sich Landrat Dr. Klaus Metzger für die Unterstützung bei Präsident Hoffmann.