Der FCA muss für den Rest der Hinrunde auf Tim Matavz verzichten

Tim Matavz ist nach Marwin Hitz bereits der zweite Spieler der bayerischen Schwaben, für den die Hinrunde vorzeitig beendet ist. Der slowenische Angreifer musste im Spiel gegen den Hamburger SV bereits in der zwölften Minute ausgewechselt werden. Matavz hatte sich in der Anfangsphase der Partie in einem Zweikampf eine Bänderverletzung im linken Sprunggelenk zugezogen.

fca_hsv_20141129_0016 Der FCA muss für den Rest der Hinrunde auf Tim Matavz verzichten FC Augsburg News Sport Augsburg Bundesliga FCA fca vs. hsv matavz Spiel der Herzen Tim Matavz Verletzung | Presse Augsburg
FCA-Angreifer Tim Matavz hatte sich in der Anfangsphase der Partie gegen den HSV eine Bänderverletzung im linken Sprunggelenk zugezogen und fällt für den Rest der Hinrunde aus. | Archivfoto: Sebastian Pfister

Tim Matavz wurde am Montag eingehend am linken Sprunggelenk untersucht. Danach wurde entschieden, dass die Verletzung konservativ behandelt werden soll. Matavz muss also glücklicherweise nicht operiert werden.

Wie lange der 25-jährige dem FCA genau fehlen wird, hängt nun vom Heilungsverlauf ab. Die Hinrunde ist für den im Sommer vom PSV Eindhoven an den Lech gewechselten Angreifer auf jeden Fall beendet.

Damit wird er auch am „Spiel der Herzen“ nicht auflaufen können. Dabei empfängt der FC Augsburg kurz vor Weihnachten Borussia M’gladbach zum letzten Spiel des Jahres 2014 in der SGL Arena (Samstag den 20. Dezember um 15.30 Uhr). Für diese Partie sind jetzt noch rund 1.500 Tickets verfügbar, nachdem das Kontingent der sichtbehinderten Karten nun ebenfalls freigeschalte wurde.

Insbesondere in Kategorie 2 sind noch Karten erhältlich, in allen weiteren Sitzplatzkategorien gibt es nur noch vereinzelte Restplätze. Der Stehplatzbereich ist bereits restlos ausverkauft.