Der Fokus ist nach Augsburg gerichtet – Der FCA empfängt Tabellenführer Leipzig

Auch wenn man es beim FC Augsburg abtut, steigt heute in der eigenen Arena ein echtes Spitzenspiel. Der Zweite erwartet den Tabellenführer RB Leipzig.

20200926_2367-.jpg Der Fokus ist nach Augsburg gerichtet - Der FCA empfängt Tabellenführer Leipzig Augsburg Stadt FC Augsburg News Sport Bundesliga FC Augsburg FCA. RBL RB Leipzig rote bullen | Presse Augsburg
Daniel Caligiuri zeigt schon die 1. Mit einem Sieg über Rasenball Leipzig könnte der FCA die Tabellenführung übernehmen | Foto: Krieger

Beim FC Augsburg wird man nicht müde zu betonen, dass man heute erst in den vierten Spieltag der noch jungen Saison gehen wird. Die Partie gegen RB Leipzig ist dennoch erstmals ein Bundesligaspitzenspiel mit Beteiligung der Schwaben (15:30 Uhr). Als Tabellenzweiter könnte man mit einem Sieg über den Tabellenführer aus Sachsen zum ersten Mal in der eigenen Vereinsgeschichte die Tabellenführung nach einem Bundesligaspieltag innehaben.

Der Fokus ist nach Augsburg gerichtet

Und noch eines ist Fakt: Ein Aufeinandertreffen Zweiter gegen Erster genießt auch am vierten Spieltag nationale und internationale Aufmerksamkeit. Mit einer ordentlichen Partie könnte das Team von Trainer Heiko Herrlich sich deutlich zeigen. Der Cheftrainer wird nach seiner Verletzung heute wieder an der Seitenlinie der Augsburger Arena stehen. „Das wird unsere schwierigste Aufgabe bislang. Es geht gegen eine europäische Topmannschaft, die vor paar Wochen noch im Halbfinale der Champions League gestanden hat. Leipzig hat super Einzelspieler und unheimlich viel Qualität.“, ist sich Herrlich sicher, dass es kein leichter Nachmittag für seine Mannschaft werden wird.

Trotz Abgängen ist Leipzigs Offensive stark

Gerade in der Offensive verfügen die Messestädter auch nach den Abgängen von Nationalspieler Timo Werner (Chelsea) und Patrik Schick (Leverkusen) noch über einige Akteure, die den Unterschied machen können. Poulsen, Olmo und Forsberg, um nur drei aus einer ganzen Reihe dieser Spieler zu nennen. Mit Justin Kluivert hat RB zum Ende der Wechselfrist zudem noch einen weiteren Spieler hinzugeholt. Der 21-jährige Niederländer möchte mit starken Auftritten in Bundesliga und Champions League in die Fußstapfen seines berühmten Vaters Patrick treten.

Eine geschlossene Mannschaftsleistung ist gefragt

Insgesamt wird es für den FC Augsburg darauf ankommen heute wieder ähnlich kompakt zu stehen, wie gegen Dortmund. Der Borussia hatte man so schnell den Zahn gezogen und sich selbst im Angriff effektiv gezeigt. Nach einer geschlossenen Mannschaftsleistung stand am Ende ein  sicher nicht unverdienter Augsburg-Sieg in den Büchern. Wenn heute wieder ähnliches gelingen würde, glänzt die Augsburger Zirbelnuss erstmals auf dem ersten Platz. Ob man die Tabelle dann in der FCA-Kabine auch noch wegschmeißen würde, wie es Verteidiger Felix Uduokhai in der Pressekonferenz zum Ausdruck brachte? So oder so wären es eine tolle Momentaufnahme und wichtige Punkte in einer noch langen Saison.

Verzichten muss Herrlich gegen Leipzig in jedem Fall auf Stürmer Alfred Finnbogason. Der Isländer hatte sich auf der Länderspielreise verletzt. Zudem kehrten Vargas, Gregoritsch und Gruezo spät von ihren Nationalmannschaften zurück, ob sie schon wieder frisch genug sind, war am Freitag noch nicht klar.

Die voraussichtliche Aufstellung

Gikiewicz – Framberger, Gouweleeuw, Uduokhai, Iago – Khedira, Gruezo – Caligiuri, Richter – Gregoritsch – Niederlechner