Der Presse Augsburg-Adventskalender – Gedichte, Texte und Überraschungen für eine kurze Auszeit in der Vorweihnachtszeit

15. Dezember | Hektik und Stress bestimmen unseren Alltag. Von einem Termin zum nächsten hetzen, dazu alles für die Feiertage organisieren, und ja nichts vergessen. Doch wo ist sie die „staade Zeit“? Presse Augsburg lädt Sie nun ein einen kurzen Augenblick zu verweilen, mit Gedichten, Texten und Überraschungen für eine kurze Auszeit in der Vorweihnachtszeit.

Ein Kind – von einem Schiefertafel-Schwämmchen
Umhüpft – rennt froh durch mein Gemüt.

Bald ist es Weihnacht! – Wenn der Christbaum blüht,
Dann blüht er Flämmchen.
Und Flämmchen heizen. Und die Wärme stimmt
Uns mild. – Es werden Lieder, Düfte fächeln. –

Wer nicht mehr Flämmchen hat, wem nur noch Fünkchen glimmt,
Wird dann doch gütig lächeln.

Wenn wir im Traume eines ewigen Traumes
Alle unfeindlich sind – einmal im Jahr! –
Uns alle Kinder fühlen eines Baumes.

Wie es sein soll, wie’s allen einmal war.

(Joachim Ringelnatz)